LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Themen rund um den SCB.
SCB_since1977
User
Beiträge: 2750
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von SCB_since1977 » Do 17. Mär 2022, 09:20

Bezüglich trainer:
50/50 würde ich sagen, bin selber unschlüssig
Einerseits hatte er faule Eier im Team andererseits spielten die meistens und die jungspunde versauerten.
Einen Trainerwechsel dann im Herbst würde dann wieder eine Umstellung mitten in der Saison geben.
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014

hitcher
User
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von hitcher » Do 17. Mär 2022, 09:21

Ich denke wir sollten uns jetzt alle beruhigen und die Wunden still und leise lecken. Bringt nichts wenn wir uns hie auch noch zerfleischen.

In ein paar Wochen wissen wir mehr was die Führung des SCB machen wird. Dann können wir wieder lamentieren.

Peace!

PS: wichtig ist nun das die Vitrine der Stinker leer bleibt. :mrgreen:

frohesfest
User
Beiträge: 1517
Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:43

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von frohesfest » Do 17. Mär 2022, 09:29

Wieso gehen eigentlich "alle" immer davon aus, dass RR den Job beim SCB nur als Übergangslösung hat und der Job beim IIHF sein Fernziel ist?
So wie es aktuell aussieht, will sich ML den Job des CEO nicht mehr sehr lange antun - was mit seiner Gesundheit absolut verständlich ist.
Man kann also 1 und 1 zusammenzählen und davon ausgehen, dass RR den CEO-Posten eher früh als spät übernehmen wird.
Oder ist das eine so abwägige Überlegung von mir?

Kobasew
User
Beiträge: 1192
Registriert: Do 5. Sep 2019, 11:28

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Kobasew » Do 17. Mär 2022, 10:21

Ebbett ist einfach beliebter weil auf Eis der Held.. Raffainer halt vom HCD kommend eher negativ neh?
Raffainer soll abhauen...auch so ein billiger Satz...fundiert ist nicht.
Denn allein diese Aussage geht in die Richtung... Chloisli lesen und es tönt halt noch gut.
Mit einem Satz hat Ebbett halt recht....was im Graben abgeht wissen wohl eben gerade diese nicht.Vermuten gemischt mit evtl..ach könnte doch noch sein...und ich habe gehört.
Selten kommt es von Direktbeteiligten.

Talisker
User
Beiträge: 5682
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Talisker » Do 17. Mär 2022, 11:25

Wie schon gesagt: Die bisherige "Praxis" von ML, sich notfalls ins sportliche Tagesgeschäft einzumischen - insbesondere bei Trainerentlassungen im Kabinengang - wurde jahrelang kritisiert. Nun, wo er zuerst die Analyse und die "Empfehlung" der technischen Abteilung abwartet, ist es externen Polemikern und internen Schreihälsen auch wieder nicht recht. Für die einen gibt es weniger Stoff, um Geschichten und Clicks zu generieren, die anderen sehen sich der beliebten Illusion beraubt, mit einem lüthischen "Donnerschlag" werde dann alles besser.

Beim genaueren Hinsehen stellt man aber unschwer fest, dass das "Trainer-wechsle-dich" mit Abgängen und Neuverpflichtungen kaum je nachhaltig gewesen ist. Die "Neuen" kamen meist alsbald ebenso in die Kritik, vermutlich auch deshalb, weil man sie als Notlösung sah, die ja eh zu jung, zu unerfahren, zu wenig autoritär oder was auch immer gewesen sein sollten. Ein Lars Leuenberger hätte trotz Titel etwas anderes als eine sehr erfolgreiche volle Saison kaum überlebt. Dies wäre mit dem damaligen SCB wohl sogar noch möglich gewesen, später "rettete" aber vor allem das auf die schwindenden Skills angepasste "Schablonen-Hockey" den SCB über die Ziellinie zum Meisterkübel. Bei Antti Törmännen - um nur ein Beispiel zu nennen - wurde ein ähnliches Spiel ehedem mit dem üblichen Ende durchgezogen, die Argumente jenseits des unqualifizierten Stammtischgedönses erschöpften sich weitgehend darin, dass man dem Pöbel ein Blutopfer bringen müsse, um Besserung zu signalisieren.

Ob der aktuelle Übungsleiter nun genau der richtige ist oder nicht, kann wohl niemand mit Sicherheit sagen. Nur wäre dies bei einem Nachfolger nicht anders, egal was dieser für Meriten mitbringt. Bei einem renommierten Trainer könnte man zwar nicht behaupten, der verstünde nichts von Hockey und habe kein "System". In solchen Fällen hat dann halt die "Chemie" nicht gepasst. Wie auch immer, Lundskog hat zumindest eine faire Beurteilung durch Fachleute verdient, und nicht einen Volksgerichtshof.

Die Trendwende muss anders angestrebt werden.

Kobasew
User
Beiträge: 1192
Registriert: Do 5. Sep 2019, 11:28

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Kobasew » Do 17. Mär 2022, 12:21

Ein typischer Talisker....gefällt nicht jedem denn dann zerbröckelt das Unfundierte ins Nichts ;)
Obrigado amigão e parabéns!!!!

Assist
User
Beiträge: 242
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 12:12

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Assist » Do 17. Mär 2022, 13:53

Wohl wahr, Talisker... Was man sicher aber durchaus fragen darf ist, ob Lundskog die in Bern geforderten Werte wie Körpereinsatz, Kampf & Wille vermitteln kann oder ob das nicht zu seinem Hockey-Verständnis passt. Mir wäre ein harter (kanadischer) Hund auf jeden Fall lieber aber wir werden sehen, was intern entschieden wird.

Grinder
User
Beiträge: 695
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 13:05

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Grinder » Do 17. Mär 2022, 14:37

Assist hat geschrieben:
> Wohl wahr, Talisker... Was man sicher aber durchaus fragen darf ist, ob
> Lundskog die in Bern geforderten Werte wie Körpereinsatz, Kampf & Wille
> vermitteln kann oder ob das nicht zu seinem Hockey-Verständnis passt. Mir
> wäre ein harter (kanadischer) Hund auf jeden Fall lieber aber wir werden
> sehen, was intern entschieden wird.


Probelm, kommt ein harter Hund (wie zuletzt Nachbaur, zwar hart aber keine Vita) gehen die Spieler wieder ins Büro abweinen.
Teufelskreis das ganze.

Red Wings
User
Beiträge: 238
Registriert: Do 8. Nov 2012, 12:46

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Red Wings » Do 17. Mär 2022, 15:36

Alle sprechen von Neuanfang, viel neue Spieler, eventl. Änderungen im Management, aber dann muss man doch auch einen Neuanfang an der Bande machen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass a) ein notorisch erfolgsloser Trainier funktionieren soll, und b) ein Trainer welcher bei den Fans und den Medien unten durch ist ......plötzlich Top sein soll - kann mir das beim besten Wissen und Gewissen beim SCB nicht vorstellen, und dies nach 50 Jahre SCB von meiner Seite!

frohesfest
User
Beiträge: 1517
Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:43

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von frohesfest » Do 17. Mär 2022, 16:05

Red Wings hat geschrieben:
> Alle sprechen von Neuanfang, viel neue Spieler, eventl. Änderungen im
> Management, aber dann muss man doch auch einen Neuanfang an der Bande
> machen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass a) ein notorisch
> erfolgsloser Trainier funktionieren soll, und b) ein Trainer welcher bei
> den Fans und den Medien unten durch ist ......plötzlich Top sein soll -
> kann mir das beim besten Wissen und Gewissen beim SCB nicht vorstellen, und
> dies nach 50 Jahre SCB von meiner Seite!

Bin auch noch hin- und hergerissen ob die Trainercrew behalten oder eine Chance mit dem stark durchgewechselten Kader geben.

Aber den Trainer als "notorisch erfolglos" zu bezeichnen ist doch etwas übertrieben, nicht?
War ja schliesslich seine allererste Saison als Headcoach... wenn man das bei AdC in der ersten Saison auch gesagt hätte... :lol:

Antworten