Playoff 2022

Themen rund um den SCB.
Sniper
User
Beiträge: 3225
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:34

Re: Playoff 2022

Beitrag von Sniper » So 24. Apr 2022, 15:19

Wenn Weber zum SCB hätte kommen wollen, hätte er in Zürich für eine Saison unterschreiben können. Alles andere ist Wischiwaschi.

hitcher
User
Beiträge: 1343
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: Playoff 2022

Beitrag von hitcher » Mi 27. Apr 2022, 21:32

Die Bartlitruppe vertublet den Titel noch gegen die Unsympathischen aus Zug. Noreau ein akutes Sicherheitsrisiko zum Glück ist der nicht mehr bei uns :mrgreen:

Paul Coffey
User
Beiträge: 2008
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:46

Re: Playoff 2022

Beitrag von Paul Coffey » Do 28. Apr 2022, 06:52

hitcher hat geschrieben:
> Die Bartlitruppe vertublet den Titel noch gegen die Unsympathischen aus
> Zug. Noreau ein akutes Sicherheitsrisiko zum Glück ist der nicht mehr bei
> uns :mrgreen:

Muss nicht sein. Dass die Zug in vier wegfegen war ja eher nicht zu erwarten.

hitcher
User
Beiträge: 1343
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: Playoff 2022

Beitrag von hitcher » Do 28. Apr 2022, 11:22

Ja ich hoffe es. Nur sind die Unsympathischen die letzten beiden Spiele stark aufgekommen respektive gemacht worden durch LariFari Hockey. Ich habe ein wenig den Eindruck das die Z Tänke leer sind.'

Morgen sind wir schlauer

Bluthund
User
Beiträge: 134
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 21:23

Re: Playoff 2022

Beitrag von Bluthund » Sa 30. Apr 2022, 06:05

hitcher hat geschrieben:
> Die Bartlitruppe vertublet den Titel noch gegen die Unsympathischen aus
> Zug. Noreau ein akutes Sicherheitsrisiko zum Glück ist der nicht mehr bei
> uns :mrgreen:

War auch der Ansicht der Z sollte den Titel holen nach Siel 3 hat der EV Genoni der Bartlitruppe den Schneid abgekauft die Unsympathischen sind mir 1000 mal lieber als die aroganten Zürcher das Momentum ist auf der Seite der Zuger der wichtigste Grund warum jetzt den Unsympatischen den Daumen drücke DON LEO darum krall dir diesen Titel LEONARDO GENONI Hockeygott

hitcher
User
Beiträge: 1343
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: Playoff 2022

Beitrag von hitcher » Sa 30. Apr 2022, 08:49

Ja Leo ist wieder einmal krass. Der Bartli hält typischerweise an seinem System fest bis zum Untergang. Ein wenig dämlich finde ich. Meine beim SCB steht auch ein Ideenloser an der Bande der sogar noch vergass ein Time Out zu nehmen. :geek :mrgreen:

Bei Zug geht mir vor allem der Erfolglose 15 er auf den Sack. Ein verdammter Schauspieler u e Gränni.

Ich freue mich auf die Belle.

Talisker
User
Beiträge: 5604
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Playoff 2022

Beitrag von Talisker » Sa 30. Apr 2022, 09:39

Beim ZSC haben schon in der Serie gegen Biel Andrighetto / Malgin in den entscheidenden Momenten den Unterschied gemacht, und das hat sich auch gegen den EVZ nicht verändert. Hollenstein wäre noch zu nennen, der in dieser Linie auch noch dabei ist, aber nicht ganz so präsent ist.

Wenn aber in einem derart teuren Kader wie dem des ZSC praktisch gar nie andere auftrumpfen können, wirft das schon Fragen auf. Das mag bei schwächer besetzten Teams verständlich sein, wo halt wirklich bloss 1-2 CH-Topshots und bei den Ausländern noch etwa 2 überdurchschnittliche Könner am Werk sind, und der Rest sich abrackert, um das eigene Tor zu verteidigen.

Beim teuersten Team der National League aber sollten schon noch andere vorhanden sein, welche in die Bresche springen, wenn Malgin mal nicht noch 2 Sekunden vor Schluss der Siegtreffer gelingt.

Ob Grönborg daran schuld ist, kann ich nicht beurteilen, da ich die Serie nicht so intensiv verfolge. Nachdem man aber schon zu Beginn der Play-off's grosse Mühe gehabt hat, hatte er in der Not die Top-Shots Andrighetto, Malgin und Hollenstein in einer Linie vereint, was zumindest den gewünschten Effekt nicht verfehlte. Dass der Rest dadurch aber keinen Unterschied mehr machen kann, ist erstaunlich. Wo sind Bodenmann, Weber, die Ausländer? Denn ansonsten bleibt neben Andrighetto / Malgin dann nur noch Kovar als Play-off Torhüter, der herausragt. Oder bestätigt sich nur wieder mal, dass das Gros der "Business-Class" der CH-Spieler viel zuviel verdient im Vergleich zu ihrem Effekt auf dem Eis? Glaube nicht, dass z.B. ein Varone wirklich schlechter aussehen würde als ein Bodenmann. Item, der ZSC kann die Blamage noch verhindern und muss darauf hoffen, dass sein kongeniales Duo es nochmals reissen kann. Allerdings scheinen sich die Zuger mittlerweile auf die beiden eingestellt zu haben.

ExilBär
User
Beiträge: 539
Registriert: Di 6. Nov 2018, 16:25

Re: Playoff 2022

Beitrag von ExilBär » So 1. Mai 2022, 21:27

Diese dämlichen Hipster...jetzt können wir uns wieder das Gesülze von der ach so günstigen Supermannschaft anhören.

:oops:

Mononen17
User
Beiträge: 3129
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27
Wohnort: Ostzone

Re: Playoff 2022

Beitrag von Mononen17 » So 1. Mai 2022, 21:42

Erstaunlich, dass eine Mannschaft die nur aus Spielern die nur für Kost & Logis spielen, den Titel holt... :lol:
Oh weh ZSC, da wird jetzt wird wohl noch einmal eine Schippe Geld draufgelegt werden und die Tage des Bandenbartlis dürften wohl auch gezählt sein.
Lasst sie Stahl fressen! (Khan Noonien Singh)

greenie
User
Beiträge: 2479
Registriert: Di 23. Okt 2012, 21:19

Re: Playoff 2022

Beitrag von greenie » So 1. Mai 2022, 21:44

Paul Coffey hat geschrieben:
> Dennoch ist es nach einem 2:0 Serien-Rückstand aus meiner Sicht die falsche Ansage,
> dass man einfach nur genau so weiterzumachen brauche. Ja gut, dann macht so weiter,
> aber dann ist Anfang nächster Woche Eis abtauen angesagt.

Jetzt wird das Eis abgetaut.... War wohl doch richtig, genau gleich weiter zu spielen wie in den ersten drei Spielen. Okay, etwas haben die Zuger geändert, nämlich sie hatten sich ab Spiel 4 voll auf Malgin und Andrighetto eingestellt und sie praktisch "still gelegt", weil Tangnes und sein Staff auch bemerkten, dass ausser Malgin und Andrighetto keiner mehr da war, der in die Zuger Kiste zu treffen imstande war, resp. irgend etwas in den Finalspielen bewirken konnte. Und damit war's um den ZSC geschehen, da kam zwar schon noch Gegenwehr, mehr aber auch nicht mehr. Die Zuger schafften das mit Malgin/Andrighetto, was die Zürcher vor allem mit Kovar/Simion/Herzog/Hofmann nicht schafften.
Und was man den Zugern neidlos attestieren muss ist dieser unglaubliche Wille und Glaube daran, selbst nach dem 0:3 in der Serie diese Serie noch drehen zu können, noch ein, zwei Schippen mehr draufzulegen und sie dann die Serie tatsächlich auch zu ihren Gunsten drehten. Selbst wenn ich die Zuger auch nicht wirklich mag, trotzdem Gratulation. Klar, beim 0:3 Rückstand von Wille und Glaube daran, die Serie noch zu drehen, zu reden ist die eine Seite der Medaille und gehört natürlich standardmässig dazu, es dann aber tatsächlich auch noch zu schaffen ist dann die andere Seite der Medaille, grosses Kino.
Zuletzt geändert von greenie am So 1. Mai 2022, 22:08, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten