9. März SCB - Ambri

Themen rund um den SCB.
Nilsson
User
Beiträge: 13
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 14:39

Re: 9. März SCB - Ambri

Beitrag von Nilsson » Do 10. Mär 2022, 08:55

Als ich gestern auf dem Heimweg meine Gedanken zum Spiel sortierte, musste ich wie die Vorschreiben nüchtern feststellen:
- Wo ist der Kampfgeist geblieben?
- Wieso sind keine Emotionen mehr vorhanden?
- Warum sehen wir keine Mannschaft auf dem Eis?

Natürlich haben, wir aber auch andere Mannschaften, Verletzte zu beklagen. Scherwey und Untersander fehlen merklich. Warum hat man aber Unti dermassen forciert und dann an die Olympiade gesandt? Nun aus Sicht des Sportlers verstehe ich, dass man so viel spielen und auch an internationalen Wettkämpfen teilnehmen möchte. Aber aus Sicht des Vereins? Hier kann die Schuld bei sich selber gefunden werden, in dem man zu lange auf einen ausländischen Support gewartet hat, um Unti zu entlasten.

Kurz noch zur Historie. Ich habe schon NLB-Spiele gesehen, die waren genau so grottenschlecht wie gestern (man erinnere an SCB - EHC Basel vor irgendwie gefüllten 7'000 Fans...). Und trotzdem bleibt man auch Fan, wenn es dem SCB nicht so gut läuft. Was für mich selber erschreckend ist, dass sich die Gleichgültigkeit nach 3 schlechten Jahren, auch bei mir eingeschlichen hat...Und auch über die viel diskutierten Fehltransfers werden langsam die Korrekturen gemacht.

Was ich hingegen gar nicht nachvollziehen kann, ist warum man in einem solch wichtigem Spiel gegen Ambri (notabene nach vielen Spielen in den letzten Tagen) nicht mit konsequent mit vier Linien spielt. So könnte zum Beispiel die 4. Linie als Absicherung für Defensivaufgaben agieren, damit sich andere erholen können. Nein, man lässt (wiederum) die Jungen nicht spielen. Klar, die U20-Mannschaft hat Play-Offs, aber schlussendlich zählt die Entwicklung der Jungen in der ersten Mannschaft.

Ein weiterer Punkt, der unbedingt nachverbessert werden muss, ist die Besetzung der Ausländer. Wer dem lustlosen, mit den unsäglichen spielenden Fehlpässen im Powerplay, Daugavins (dito. Jeffrey) zuschaut, wird einem Angst und Bange. Wenn ich mich nicht täusche, hat er noch einen Vertrag für nächste Saison. Und Cory Conacher, wurde aus meiner Sicht auch völlig falsch eingesetzt. Klar, er hatte wirklich eine bescheidene Saison, aber er wurde schon relativ früh nicht mehr im Powerplay eingesetzt. Dabei ist ein Slapshot eine gefährliche Waffe im Powerplay. Auf diesem Weg: Guter Besserung an Cory!

Weiss jemand, wie die Vertragssituation bei Bader ist? Einer der wenigen, der mit Herzblut dabei ist.

Und nun zum Trainer: Wer nach einer Olympia-Pause derart mit der Mannschaft so kunfus auftritt, hat wohl seine Hausgaben nicht korrekt gemacht. Bitte an den Verwaltungsrat (Streit und Josi): Hier würde eine Veränderung guttun! Und by the way hat man früher andere Trainer (L. Huras) auch schon früher aus anderen Gründen verabschiedet. Und wer das Gefühl hat, dass der gleiche Trainer anfangs nächste mit den vielen neuen Spieler einen guten Saisonstart (sprich fehlende Automatismen und fehlendes Sieger-Gen) haben wird, braucht schon eine Menge Optimisus.

Nun bleibt zum Schluss noch das Positive zu erwähnen: Die Entwicklung von Wüthrich, Fahrni und Colin Gerber (ist in letzter Zeit aus meiner Sicht aktiver im Spiel geworden).

Ansonsten hoffe ich wieder auf bessere Zeiten bei unserem SCB!

Paul Coffey
User
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:46

Re: 9. März SCB - Ambri

Beitrag von Paul Coffey » Do 10. Mär 2022, 14:04

Nilsson hat geschrieben:

> Kurz noch zur Historie. Ich habe schon NLB-Spiele gesehen, die waren genau
> so grottenschlecht wie gestern (man erinnere an SCB - EHC Basel vor
> irgendwie gefüllten 7'000 Fans...).

Gefüllt mit Bier, weil das Spiel nicht zu ertragen war?

Nilsson
User
Beiträge: 13
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 14:39

Re: 9. März SCB - Ambri

Beitrag von Nilsson » Do 10. Mär 2022, 17:03

So in etwa 😀

danthebrain
User
Beiträge: 10
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 10:32

Re: 9. März SCB - Ambri

Beitrag von danthebrain » Do 10. Mär 2022, 19:01

Nilsson hat geschrieben:


>
> Weiss jemand, wie die Vertragssituation bei Bader ist? Einer der wenigen,
> der mit Herzblut dabei ist.

m.W. bis 22/23 - den dürfen wir uns noch etwas gönnen....

Bluthund
User
Beiträge: 135
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 21:23

Re: 9. März SCB - Ambri

Beitrag von Bluthund » Fr 11. Mär 2022, 07:31

SCB_since1977 hat geschrieben:
> Nun sollte jeder daueroptimist und SCB fanbrillenträger einsehen dass es
> nur noch abwärts geht mit diesem trainerstaff
> Es wurden bereits viele Trainer für weit weniger Katastrophen Darbietungen
> beim SCB entlassen.
> Die Mannschaft ist tot, der staff erreicht die Mannschaft nicht mehr, das
> tischtuch ist zerschnitten.
> Für die letzten 2 Spiele ebbett und Kogler an die Bande plus Motivator
> trisu
> UND VOR ALLEM EIN NEUANFANG NÄCHSTE SAISON mit kanadischer Ausrichtung.
> Ansonsten werden die Lücken noch grösser in der postbaracke
> Gute Nacht und schönen Sommer

Du sprichst mir aus der Seele Die unter heimatschutz stehenten Schweden müssen weg

Antworten