SCB Biel 1. März

Themen rund um den SCB.
Maple Leaf
User
Beiträge: 1034
Registriert: Do 11. Okt 2012, 09:30

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von Maple Leaf » Mi 2. Mär 2022, 09:07

Danke an Talisker für seine letzten beiden Posts. Uneingeschränktes Einverständnis.

Ich will wirklich niemanden seine Meinung verbieten, aber zum jetzigen Zeitpunkt nochmals Kohle für eine neue Übungsleitung in die Finger zu nehmen kann es ja wirklich nicht sein. Zumal sich am Spielermaterial sich ja eh nichts ändern würde... Augen zu und durch. Falls in den Pre-Playoffs Scherwey wieder mittun könnte (Pausenzitat von ihm gestern in der Stadionbeiz: "jetzt zieh ich selbst wieder die Schlöf an...") und bestensfalls Untersander (keine wirkliche Ahnung, ob realistsich) liegt mit Glück noch etwas drin diese Saison.

Red Wings
User
Beiträge: 233
Registriert: Do 8. Nov 2012, 12:46

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von Red Wings » Mi 2. Mär 2022, 09:20

Talisker hat geschrieben:
> PS: Die Übungsleitung an der Bande hat mich bisher auch nicht unbedingt
> überzeugt. Aber es gibt sonst derart viele Schwachpunkte, dass es schwierig
> ist, das Fallbeil richtig zu positionieren. Wären gewisse Spieler
> Skirennfahrer, müsste der Trainer den Stemmbogen und den Linksschwung üben
> lassen angesichts des Niveaus des gezeigten. Oder anders ausgedrückt: Wenn
> Spieler elementarste Dinge nicht mehr können oder nicht mehr tun, hat es
> der Trainer schwer. Vermutlich muss er nächstens ein Merkblatt an die
> Kabinentüre hängen, auf dem steht, dass man in Über- und Unterzahl nicht
> auf die Toilette darf, und dass bei jedem Shift zwingend Stock und Helm
> mitgeführt werden müssen.

...gebe Dir recht, aber wenn Spieler elementarste Dinge nicht auf den Weg bringen, sollte ein Übungsleiter da stehen um eventl. noch einfachere Dinge den Spielern auf den Weg mitgeben kann resp. oder eventl. eine Spielart wählen, wo sie nur laufen und kämpfen müssen (Beispiel Ehlers bei Langnau) - aber ich glaube das ist noch zu viel verlangt. Wenn ich einen Jeffrey sehe, bin ich mit allen Vieren noch schneller auf dem Eis unterwegs....!

Talisker
User
Beiträge: 5665
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von Talisker » Mi 2. Mär 2022, 10:50

Einverstanden, deshalb ist Lundskog auch für mich nicht frei von jeder Schuld. Aber selbst beim ehlerschen oder jalonenschen Hockey führen solche Fehler, wie man sie gestern beim SCB noch und nöcher gesehen hat, ins Verderben. Mag sein, dass sich die Spieler bei Ehlers oder Jalonen 2x überlegen, ob sie nun eine Harakiri-Aktion vom Stapel lassen wollen oder nicht, bzw. dass sie schlichtweg mehr "Angst" vor den stechenden Blicken und den Kritiken der Trainer hatten als dies bei Lundskog der Fall ist.

SCB_since1977
User
Beiträge: 2748
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von SCB_since1977 » Mi 2. Mär 2022, 11:09

Was mir einfach nicht in den Kopf will: die Grundlagen des Eishockey wie von talisker angesprochen, konnten die meisten Spieler BEVOR sie zum SCB kamen. Würde das heissen dass die guten Neuzugänge nächste Saison nach 10 Wochen SCB nicht einmal mehr die "schlöf" selber binden können? :shock:
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014

Eagleman
User
Beiträge: 734
Registriert: Di 26. Nov 2013, 15:02

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von Eagleman » Mi 2. Mär 2022, 12:11

Ihr erinnert mich an einen Spieler des FCBasels. Als letzt Woche der Trainer abgesetzt wurde. Da sagte doch wirklich, der er dachte, unter dem Neuen Trainer werden Sie besser. Wen die Spieler nicht 100% geben, so kann der Trainer noch und noch Taktiken besprechen. Umgesetzt wird da Nichts. Nicht der Trainer macht die Mannschaft Besser. Wen die Spieler nicht 100% geben, nützt auch der Beste Trainer nichts.

SCB_since1977
User
Beiträge: 2748
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von SCB_since1977 » Mi 2. Mär 2022, 12:34

Eagleman hat geschrieben:
> Ihr erinnert mich an einen Spieler des FCBasels. Als letzt Woche der
> Trainer abgesetzt wurde. Da sagte doch wirklich, der er dachte, unter dem
> Neuen Trainer werden Sie besser. Wen die Spieler nicht 100% geben, so kann
> der Trainer noch und noch Taktiken besprechen. Umgesetzt wird da Nichts.
> Nicht der Trainer macht die Mannschaft Besser. Wen die Spieler nicht 100%
> geben, nützt auch der Beste Trainer nichts.

Im fachjargon:
Der Trainer hat die Mannschaft verloren
oder
Der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr
Konsequenz:
............................

Erinnere mich an einen Fall im Fussball:
Festhalten am Trainer trotz gigantischer Niederlage Serie über die Saison hinaus.
Danach ein paar Spiele mit noch mehr Niederlagen und dann doch den Trainer entlassen.
Meiner Meinung nach bringt in dieser Saison ein Trainerwechsel nix mehr, allerhöchstens die pre-playoffs sind gefährdet.
Ansonsten durch spielen und Ende der Saison Schlussstrich ziehen.
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014

BaerenFan
User
Beiträge: 335
Registriert: Mi 13. Nov 2019, 13:36

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von BaerenFan » Mi 2. Mär 2022, 13:27

Im Sommer ist Toni Sönderholm auf dem Markt. Er kennt den Verein und seine Ansprüche und lässt ein Hockey spielen, dass zu unserem SCB passt!

hitcher
User
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von hitcher » Mi 2. Mär 2022, 13:29

Plüss im SRF und der dunkle Ueli im Backcheck haben klar gesagt für was ein Trainer zuständig ist. Alles was die Experten sagen trifft beim SCB nicht zu. Null aber so was von null System. Und dafür ist der Trainer Staff zuständig.

Klar bringt ein Wechsel nicht immer den gewünschten Erfolg. Und ja es könnte auch noch Geld kosten. Obschon die internen Varianten wären ja dann kostenneutral. Ebby, RR und Kogler ans Ruder. Schlechter wird es kaum werden.

Und das Wichtigste. Während der Saison ist vor der Saison. Wir verspielen Spieltag für Spieltag immer mehr Kredit beim Pöbel und den Sponsoren.

Quo vadis SCB

Oder vom Top Team zum Kellerkind

sbangerter
User
Beiträge: 1971
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 20:17

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von sbangerter » Mi 2. Mär 2022, 15:23

Eagleman hat geschrieben:
> Ihr erinnert mich an einen Spieler des FCBasels. Als letzt Woche der
> Trainer abgesetzt wurde. Da sagte doch wirklich, der er dachte, unter dem
> Neuen Trainer werden Sie besser. Wen die Spieler nicht 100% geben, so kann
> der Trainer noch und noch Taktiken besprechen. Umgesetzt wird da Nichts.
> Nicht der Trainer macht die Mannschaft Besser. Wen die Spieler nicht 100%
> geben, nützt auch der Beste Trainer nichts.


Wenn der Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht oder die Spieler allenfalls sogar gegen den Trainer spielen,
dann geben sie logischerweise nicht mehr 100%. Und was machst Du dann?
How would you like a job where, every time you make a mistake, a big red light goes on and 18,000 people boo? Jacques Plante

Talisker
User
Beiträge: 5665
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: SCB Biel 1. März

Beitrag von Talisker » Mi 2. Mär 2022, 15:31

Wenn ich mich nicht täusche, wurden seit 1974 wohl nur 3 Trainer bzw. Spielertrainer nicht allzu sehr kritisiert: Paul-André Cadieux (Meister 1974, 1975, 1977), Brian Lefley und Bill Gilligan. Wobei Lefley (Meistertrainer 1997) im Amt verstorben ist und Bill Gilligan (Meister 1989, 1991 und 1992) stets nur 1 Jahresverträge abschloss bzw. um die Halbwertszeit der Verehrung im Sport genau Bescheid wusste.

Antworten