Genf vs SCB (26.02.2022)

Themen rund um den SCB.
Tom Sawyer
User
Beiträge: 135
Registriert: So 25. Nov 2018, 22:27

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Tom Sawyer » Sa 26. Feb 2022, 21:58

Bitter diese Niederlage! Die Jungs haben heute gut gekämpft!

Innerspace
User
Beiträge: 1957
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:36
Wohnort: Bern

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Innerspace » Sa 26. Feb 2022, 22:00

Ich bin zufrieden mit Kampf und Einsatz ab Drittel 2. Hätte auch gut mit einem Sieg enden können.

Mononen17
User
Beiträge: 3129
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27
Wohnort: Ostzone

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Mononen17 » Sa 26. Feb 2022, 22:01

Ja schade, wäre mehr dringelegen heute Abend.
Der SCB-Auftritt war aber doch wesentlich besser als ich anfänglich erwartet habe, ja man ist halt schon etwas bescheiden geworden...
Lasst sie Stahl fressen! (Khan Noonien Singh)

frohesfest
User
Beiträge: 1486
Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:43

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von frohesfest » Sa 26. Feb 2022, 22:02

Bin schon mal froh hat heute der Z die Serie von Ajoie gebrochen ;)

Mononen17
User
Beiträge: 3129
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27
Wohnort: Ostzone

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Mononen17 » Sa 26. Feb 2022, 22:08

Der ZSC hatte schon immer ein Herz für die "Kleinen"... :lol:
Auch die Tigers mit einem Sieg gegen die Titellosen und Ambri von Zug demontiert.

Ein bisschen Schadenfreude darf schon ab und zu mal sein, man hat ja sonst nicht allzu viel zu lachen.
Lasst sie Stahl fressen! (Khan Noonien Singh)

Hockeyfan
User
Beiträge: 589
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:52

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Hockeyfan » Sa 26. Feb 2022, 22:10

Heute wieder wie immer: Wenn der Gegner kicht Ajoie, Langnau oder Ambri heisst, dann verlieren wir. Fortschritt nicht erkennbar…

Tom Sawyer
User
Beiträge: 135
Registriert: So 25. Nov 2018, 22:27

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Tom Sawyer » Sa 26. Feb 2022, 22:34

Heute habe ich bei unseren Jungs seit langem wieder einmal richtigen Biss!!! gesehen! Ich hoffe das wird wahrgenommen! Das Spiel hätte ab dem zweiten Drittel auch zu unseren Gunsten ausgehen können! Manko, ab dem 3-Drittel hat der Coach die erste und zweite Linie stark forciert und die dritte und vierte hat nur noch „wulledechelet“, wenn wir mindst. einen Punkt geholt hätten, hätte es gepasst, ohne Punkte steht er doof da! Aber sein Coaching war heute aktiv! Für mich schwierig den neuen Back Cody einzuschätzen, nach 2 Games finde ich ihn nicht so übel und bin der Meinung dass er ein e Verstärkung ist!

Bluthund
User
Beiträge: 134
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 21:23

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Bluthund » So 27. Feb 2022, 13:11

sbangerter hat geschrieben:
> Wieder ein erstes Grottendrittel. Kann jemand bitte dem Lundskog und seinen
> Mannen endlich mitteilen, dass ein Eishockeyspiel nicht nur 40 Min. sondern
> mind. 60 Min. dauert. Alter Schwede…

Bei dem Kracher Kader das in der neuen Saison auf dem Papier steht gibtes Keine Ausreden oder Schonfrist für die IKEA Bande da muss geliefert werden sonst sehe ich Dunkelschwarz für die schwedischen Mannen an der Bande :roll:

Talisker
User
Beiträge: 5604
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Talisker » So 27. Feb 2022, 13:45

Zumindest defensiv hat man gestern nicht schlecht gespielt, wobei da auch viel vom Goali abhängt. Je nach dem wirken sich Schnitzer dann halt mehr oder weniger aus. Aber das Grundübel des "zu kleinen Anzugs" bleibt. Das heisst, dass es beim SCB diese Saison meistens eine "entweder oder" Situation ist. Entweder macht man offensiv etwas Druck, aber dann hebelt der Gegner uns mit jedem 0815-Angriff komplett aus, oder man steht defensiv zwar solide, aber bringt im Vorwärtsgang kaum etwas zustande. Eben wie bei einem zu kleinen Kleidungsstück, welches man immer so zurechtzieht, dass die eine Blösse bedeckt ist, aber dafür an einem anderen Ort eine entsteht. Zumindest bei der defensiven Disziplin kommt man auch mit dem System "Murks & geht nicht" relativ weit. Mindestens dies klappt mit gutem Willen. In der Offensive sind wir derzeit aber schon limitiert, das Fehlen von Scherwey, welcher sonst etwas Dampf machen kann, wirkt siich aus. Und bei den Ausländern ist Kahun alleine auf weiter Flur. Thomas hat zwischendurch wenigstens mal einen ins Netz gehauen, ist nun aber auch "out", und bei Jeffrey und Daugavins merkt man eigentlich nie so genau, ob sie nun tatsächlich fit sind oder nicht.

In so knappen Spielen wie dem gegen Genf bräuchte es nicht wahnsinnig viel, um zu Punkten. Aber für den aktuellen SCB halt immer noch zu viel. Gestern hat "1x Vermin" gereicht", um den keineswegs gross aufspielenden Genfern 3 Punkte zu sichern.

Supporter 1664
User
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:39

Re: Genf vs SCB (26.02.2022)

Beitrag von Supporter 1664 » So 27. Feb 2022, 16:09

sbangerter hat geschrieben:
> Wenn einer nicht erfüllt, dann Jeffrey! Der Typ ist langsam, gewinnt kaum
> Bullies und ist kaum sichtbar.

Jeffrey mit 50% gewonnene Bullies beim Spiel gegen die Genfer. Diese Saison aktuell liegt sein Schnitt bei 53.07% und ist damit bester Bullyspieler der Mutzen (mehr als 10 Bullies gespielt).
Zudem verfügen die Genfer mit Richard (64.04%) und Filpulla (60.38%) über die wohl besten Bullyspieler der Liga. Nur gerade Krüger (65.62%) und Trettenes (62.50%) sind noch stärker.
Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs.
(Bernie Johnston)

Antworten