LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Themen rund um den SCB.
Innerspace
User
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:36
Wohnort: Bern

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Innerspace » Mo 21. Mär 2022, 07:58

Vielleicht würde ja für manchen ein Blick hinter die SCB-Kulissen auch gut tun um zu beurteilen, wie sich der Trainerstaff in den Garderoben verhält.
Gemessen an der Anzahl Textzeilen während den SCB-Spielen ist anzunehmen, dass sich diverse Pinboard-Fans nicht im Stadion befinden und den Trainer nur via 3-Sekunden-Frequenz auf mysports beurteilen können. Ich finds heikel wenn man sich so ein Urteil fällt.

Talisker
User
Beiträge: 5614
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Talisker » Mo 21. Mär 2022, 09:19

Man hat nun lange Zeit aus den Emotionen heraus Trainerentlassungen vollzogen, und die Ersatzleute dann irgendwie aus dem Hut gezaubert. So wahnsinnig viele gute Entscheide waren nicht dabei. Mit Kari Jalonen hatte man - fast als Ausnahme - mal wieder den Eindruck, dass überlegt und nicht aus der Hektik heraus ein Trainer verpflichtet worden ist. Vorher hatte M.L. mit der Entlassung von Larry Harrass einen Prozess in Gang gesetzt, bei welchem die Trainer fielen wie Dominosteine. Ein paar, die man notfallmässig installierte, waren bzw. wären gar nicht schlecht gewesen - Antti Törmännen zeigte gute Ansätze, als das Team dann aber mal nicht so performte, ortete man die Ursache sofort beim "jungen" Antti, der von den Spielern (angeblich...) nicht ernst genommen würde. Einem Kogler hätte man im Prinzip auch eine Chance geben können, ebenso wie früher mal Lars Leuenberger. Nur hätte keiner von denen lange überlebt. Wäre ein Kogler an der Bande geblieben, wäre er vermutlich jetzt schon weg - kann ja nicht gut gehen, wenn in einer solchen Situation der Juniorentrainer das Steuer herumreissen muss.

Man findet stets etwas, das man bei Misserfolg der Einfachheit halber dem Trainer anhängen kann. Hätte man einen renommierten Trainer gehabt (wobei in einer solchen Situation jeder erfahrene Trainer sich hüten würde...) wären jetzt Theorien im Umlauf, dass so einer zu festgefahren sei und nicht der richtige für "mit den Jungen" und so.

Angesicht der "Erfolgsbilanz" der bisher grösstenteils gepflegten Praxis kann man es genauso gut mal andersrum probieren. Auch deshalb, weil man nicht mehr so viel Geld ins Team pumpen kann, damit das taktische Hüst und Hott an der Bande keinen allzu negativen Einfluss hat.

guschti
User
Beiträge: 1631
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 12:59

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von guschti » Mo 21. Mär 2022, 09:46

kann man schon so sehen, aber wenn die resultate dann sehr schlecht sind und man mehr verliert als gewinnt, ist der trainer meiner ansicht zu stark angezählt und ein zu grosses risiko für die zukunft. und ich bin immer noch für einen wechsel, der johann muss weg, besser wirds auch mit vermeintlich besserem spielerkader nicht. bezüglich trainerwechsel finde ich es schon einen extrem markanten unterschied ob der trainer ohne sportliche not "aus einer laune heraus" einfach so vor die türe gestellt wird so wie l.huras, einer der dümmsten trainerwechsel aller zeiten, ligen und länder. oder ob einer wegen schlechten resultaten und verpassten saisonzielen vor die tür gestellt wird. und bei bandenlehrling johann muss man sich halt die frage stellen wieso hat man den überhaupt angestellt? kriterium nummer 1 waren da auch (wie bei nachbaur auch) ganz klar die finanzen und ein weiterer "billig"-trainer, zumal man ja noch mehrere "altlasten" bezüglich trainer/sportchef finanziell zu entschädigen hatte(zumindestens rein buchhalterisch). aber eben, ich hoffe die trainerdisskussion wird nicht mehr lange dauern und es gibt einen etnscheid, egal wie der nun ausfällt. und wie schon mal geschrieben: man müsste auch dringend mal die position des ceo sehr sehr stark analysieren und stark hinterfragen. aber das ego und die eitelkeit des chünnig foh brn lässt leider ein rücktritt nicht zu. in den letzten 5 jahren hat er sehr sehr viele grobe fehleintscheide zu verantworten. aber ein problem ist halt das im königreich praktisch nur kopfnicker und ja-(markus)-sager gibt und da gehört der operetten-vr-präsident sowie auch der vr leider auch dazu. es bräuchte auf der position des ceo dringenst endlich eine neuausrichtung und einen wechsel. nach über 20 jahren wäre da ein wechsel längst erforderlich, überfällig und auch nötig. aber leider wird da in dieser hinsicht leider eh nix passieren und es wird wohl weitergewurstelt, nunja egal.

Maple Leaf
User
Beiträge: 1024
Registriert: Do 11. Okt 2012, 09:30

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Maple Leaf » Mo 21. Mär 2022, 09:51

Ich möchte mal zwei Inputs zur Diskussion stellen:

- verstehe nicht, wie einige User hier "ums Verrecken" einen kanadischen Head Coach möchten. Stichwort "kanadische SCB-DNA" etc. etc. Leidet ihr an aktuem Gedächtnisverlust?! Die zwei letzten langfristigen kanadischen "Versuche" mit von Boxmeer und Boucher führten letztlich zu... genau: gar nichts. Keine Titel, nada. Rein auf dem Papier hatte der SCB mit wohl skandinavischen Übungsleitern den grössten Erfolg.

Alles was ich damit sagen möchte ist: die Nationalität des Head Coach spielt keine Rolle, und sollte im Auswahlverfahren KEINE ROLLE spielen.

- und ich wo während der laufenden Saison NIE ein böses Wort gegen den Lundskog geschrieben habe, plädiere jetzt klar für einen Wechsel. Wieso? Ganz klar: Rang 11 von 13 reicht einfach nicht. Ganz nüchtern betrachtet Note ungenügend. Ist der Head Coach der Hauptschuldige: zu 95% NEIN. Trotzdem sollte im Sinne der langfristigen Leistungskultur beim SCB ein Schlussstrich gezogen werden. Jeder Coach muss tief im Innern wissen, dass er beim Verpassen der Playoffs beim SCB keine Zukunft hat.

Paul Coffey
User
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:46

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Paul Coffey » Mo 21. Mär 2022, 09:55

Mach dir mal keinen Kopf um den CEO guschti. Der ist definitiv daran, seinen Ausstieg zu planen, nachdem ihm sein eigener Körper einen Schuss vor den Bug gesetzt hat. Nur sollte man nicht das Gefühl haben, dass da eben mal einer kommen kann und die Organisation einfach so von der einen Minute zur anderen übernehmen und führen kann, auch wenn sich das viele Pinbördler offenbar gleich selbst zutrauen würden.

frohesfest
User
Beiträge: 1488
Registriert: Di 1. Jan 2013, 15:43

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von frohesfest » Mo 21. Mär 2022, 10:06

guschti hat geschrieben:
> und bei bandenlehrling johann muss
> man sich halt die frage stellen wieso hat man den überhaupt angestellt?
> kriterium nummer 1 waren da auch (wie bei nachbaur auch) ganz klar die
> finanzen und ein weiterer "billig"-trainer, zumal man ja noch
> mehrere "altlasten" bezüglich trainer/sportchef finanziell zu
> entschädigen hatte(zumindestens rein buchhalterisch).

Warst Du denn beim Auswahlverfahren dabei, oder wurde das mal kommuniziert?
Vermutungen als "ganz klar" darzustellen finde ich zumindest fragwürdig...

Jiri Lala
User
Beiträge: 749
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:12

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Jiri Lala » Fr 25. Mär 2022, 21:49

Wie ist das nun? Minimalziel sang und klanglos nicht erreicht, sportlicher Optimismus durch engagierte Leistungen oder unerwartetes Übersichhinauswachsen null, System Fragezeichen um Fragezeichen.... aber man soll ja erst in 12 bis 16 Monaten sehen, was für ein tolles Trainingsprogramm unsere Spieler haben. Nun für die Hälfte der Spieler wirkt dann dieses sensationelle Training auch erst ab Trainingsstart, das könnte bedeuten, man muss dann ab Sommer nochmals 12 bis 16 Monate Geduld haben, bis wir zum Genuss dieser einzigartigen Arbeit des Staffs kommen.. jeder muss gehen, wenn die Leistung so eklatant im Missverhältnis stand. Wenn man jetzt noch die Spieler entscheiden lässt... ich sehe schwarz...

Sniper
User
Beiträge: 3227
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:34

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Sniper » Sa 26. Mär 2022, 01:59

Wenn Lundskog bleibt, soll Lüthi endlich den Hut nehmen. Dümmer und lachhafter kann sich der SCB nicht mehr präsentieren. Unglaublich! Ein Saftladen. Eine Amateurbude. Ja, das ist der SCB geworden.

Lundskog wird nullkommanichts erreichen mit dem SCB. Der SCB verliert hingegen ein weiteres Jahr. DIE sportliche Bankrotterklärung in Perfektion. Gute Nachts SCB 2022/2023.

Die grössten Nieten dabei: Der VRP und seine Bimbos. Zum Fremdschämen. Aber immerhin bekommen diese Nulpen noch Sitzungsgelder für ihr Nichtstun. Was für Pumpen :!: :!: :!:

hitcher
User
Beiträge: 1348
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:08

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von hitcher » Sa 26. Mär 2022, 08:13

Paul Coffey hat geschrieben:
> Mach dir mal keinen Kopf um den CEO guschti. Der ist definitiv daran,
> seinen Ausstieg zu planen, nachdem ihm sein eigener Körper einen Schuss vor
> den Bug gesetzt hat. Nur sollte man nicht das Gefühl haben, dass da eben
> mal einer kommen kann und die Organisation einfach so von der einen Minute
> zur anderen übernehmen und führen kann, auch wenn sich das viele Pinbördler
> offenbar gleich selbst zutrauen würden.

Es werden innert Monatsfrist Grossbanken übernommen und geführt. Also wird sich auf diesem Planeten ein anderer CEO finden der das kann. Ein paar Lüthi Jünger hier sollten einfach mal die SCB Fanbrille ablegen. Ein Betrieb zu führen ist keine Raketentechnologie.

Und nein damit habe ich nicht gesagt das ich es könnte.

Bluthund
User
Beiträge: 135
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 21:23

Re: LUNDSKOG RAUS!!!!!!!!!

Beitrag von Bluthund » So 27. Mär 2022, 07:23

Maple Leaf hat geschrieben:
> Ich möchte mal zwei Inputs zur Diskussion stellen:
>
> - verstehe nicht, wie einige User hier "ums Verrecken" einen
> kanadischen Head Coach möchten. Stichwort "kanadische SCB-DNA"
> etc. etc. Leidet ihr an aktuem Gedächtnisverlust?! Die zwei letzten
> langfristigen kanadischen "Versuche" mit von Boxmeer und Boucher
> führten letztlich zu... genau: gar nichts. Keine Titel, nada. Rein auf dem
> Papier hatte der SCB mit wohl skandinavischen Übungsleitern den grössten
> Erfolg.
>
> Alles was ich damit sagen möchte ist: die Nationalität des Head Coach
> spielt keine Rolle, und sollte im Auswahlverfahren KEINE ROLLE spielen.
>
> - und ich wo während der laufenden Saison NIE ein böses Wort gegen den
> Lundskog geschrieben habe, plädiere jetzt klar für einen Wechsel. Wieso?
> Ganz klar: Rang 11 von 13 reicht einfach nicht. Ganz nüchtern betrachtet
> Note ungenügend. Ist der Head Coach der Hauptschuldige: zu 95% NEIN.
> Trotzdem sollte im Sinne der langfristigen Leistungskultur beim SCB ein
> Schlussstrich gezogen werden. Jeder Coach muss tief im Innern wissen, dass
> er beim Verpassen der Playoffs beim SCB keine Zukunft hat.

Gehöre zu SCB DNA Denkern das ist meine Aussage der CB wurde am meisten mit nordamerikanischen und kanadischen Trainern Meister das wollte ich sagen damit und das Lundskog nun bleiben darf na ja der IKEA Mann darf weiter wursteln bis zum nächsten Knall so einen pasiven Trainer habe ich an der SCB Bande noch nie erlebt das einzige was bei m Schweden läüft ist der Kaugummi

Antworten