SCB 2021/22

Themen rund um den SCB.
Kobasew
User
Beiträge: 1191
Registriert: Do 5. Sep 2019, 11:28

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Kobasew » Sa 28. Nov 2020, 20:25

Bin gerade ein wenig enttäuscht dass der hoch qualifizierte Transferguru und Amateur Chloisli nicht den Namen von D.D. in sein so kurzem Bericht erwähnte. :(

Supporter 1664
User
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:39

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Supporter 1664 » So 29. Nov 2020, 11:56

Ich dachte immer es gäbe aktuell ein Transferstop unter den Clubs der NL? Habe ich da etwas verpasst?
Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs.
(Bernie Johnston)

Aeschbi
User
Beiträge: 2181
Registriert: Do 11. Okt 2012, 11:49

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Aeschbi » So 29. Nov 2020, 12:03

[quote="Supporter 1664" post_id=58720 time=1606647386 user_id=78]
Ich dachte immer es gäbe aktuell ein Transferstop unter den Clubs der NL? Habe ich da etwas verpasst?
[/quote]

Dachte ich auch, aber da sieht man halt, dass sich jeder Club am nächsten ist, bis zu einem gewissen Grad verständlich.
Wer keine Kohle mehr hat, wird abgehängt, stärker denn je.
Bern: willkommen im Club, welchem Clubs wie SCL, Ambri oder Rappi angehören.
Bern höchstens noch im Mittelfeld, Aussagen wie Bern kann und sollte aufgrund des Kaders vorne mitspielen, sind Durchhalteparolen.

Supporter 1664
User
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:39

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Supporter 1664 » So 29. Nov 2020, 12:24

Genau deshalb wäre es eben wichtig, die Jungen Spieler wie Henauer, Burren Sopa und Heim halten zu könnte. Man muss diesen Spielern halt aufzeigen können, dass man auf Sie setzt! Wenn man schon kein Geld hat, dann soll man die eigenen Talente halten und halt 2-3 Jahre kleinere Brötchen backen - gebt den Jungen Eiszeit und Sie werden es zurückzahlen.
Sollte an den Gerüchten wie P. Furrer oder ähnlichen abgehalferten Spieler was dran sein, dann wäre das eine Bankrotterklärung! Ende Saison 21/22 laufen nochmals einige Verträge aus - dort muss man den Umbruch definitiv einleiten. Wie schon erwähnt, die baustelle ist riesig und FS muss es gelingen!
Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs.
(Bernie Johnston)

Aeschbi
User
Beiträge: 2181
Registriert: Do 11. Okt 2012, 11:49

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Aeschbi » So 29. Nov 2020, 12:49

Furrer zurück zum SCB und Karriereende in Bern, dann wird man sein Shirt unters Hallendach ziehen können. :lol:

Bärenkralle 92
User
Beiträge: 19
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 14:12

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Bärenkralle 92 » So 29. Nov 2020, 17:09

Supporter 1664 hat geschrieben:
> Genau deshalb wäre es eben wichtig, die Jungen Spieler wie Henauer, Burren
> Sopa und Heim halten zu könnte. Man muss diesen Spielern halt aufzeigen
> können, dass man auf Sie setzt! Wenn man schon kein Geld hat, dann soll man
> die eigenen Talente halten und halt 2-3 Jahre kleinere Brötchen backen -
> gebt den Jungen Eiszeit und Sie werden es zurückzahlen.
> Sollte an den Gerüchten wie P. Furrer oder ähnlichen abgehalferten Spieler
> was dran sein, dann wäre das eine Bankrotterklärung! Ende Saison 21/22
> laufen nochmals einige Verträge aus - dort muss man den Umbruch definitiv
> einleiten. Wie schon erwähnt, die baustelle ist riesig und FS muss es
> gelingen!

Genau so das ist die Zukunft und zu P.Furrer NEIN DANKE

sbangerter
User
Beiträge: 1971
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 20:17

Re: SCB 2021/22

Beitrag von sbangerter » So 29. Nov 2020, 18:24

P. Furrer würde genau in das Beuteschema des SCB passen. Zenit schon lange überschritten, verletzungsanfällig und bei HCFG noch keine Stricke zerrissen. War früher ein sehr guter Verteidiger und ich schätze, was er für den SCB geleistet hat. Wäre AC noch Sportchef wäre der Handel wohl bereits beschlossene Sache. Hoffentlich hat man etwas dazu gelernt - wir brauchen nicht primär Leader in der Garderobe, wir brauchen vor allem Skills auf dem Eis.
How would you like a job where, every time you make a mistake, a big red light goes on and 18,000 people boo? Jacques Plante

Kobasew
User
Beiträge: 1191
Registriert: Do 5. Sep 2019, 11:28

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Kobasew » So 29. Nov 2020, 18:49

Manche glauben ja schon jeden Stuss.
Ein Furrer ist in Bern kein Thema mehr solang Markus das sagen hat.
Vorher stellt der Dünnhäutige den Guschti als Sportchef an. :D

Talisker
User
Beiträge: 5682
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: SCB 2021/22

Beitrag von Talisker » So 29. Nov 2020, 19:47

Ja, die Corona-Saison mit ihren Quarantäne-Pausen führt dazu, dass man weniger über die Spiele philosophieren kann, da die ja nicht stattfinden, und das wird dann eben mit Spekulationen gefüllt, die man ansonsten nach der Saison den sommerlichen Hitzschlägen zuschreiben kann. Aber da muss man durch. Furrer hatte bei Lugano ein paar gute Jahre, aber auch dort hatte er immer wieder längere Ausfälle, und das wird mit dem Alter nicht besser. Ob das mit der Hüftoperation zusammenhängt, die er in seinen Anfängen beim SCB hatte, um die Folgen einer Wachstumsstörung zu korrigieren, oder ob es was anderes ist - auf jeden Fall haben sich seine verletzungsbedingten Ausfälle bei Gottéron eher noch erhöht.

ducay
User
Beiträge: 278
Registriert: Di 7. Okt 2014, 07:06

Re: SCB 2021/22

Beitrag von ducay » Di 1. Dez 2020, 08:56

Henauer nach Davos, Burren und Heim nach Biel...glaube kein Wort. Aber so lange keine Verträge verlängert sind, ist alles möglich. Wäre für mich jedoch eine Bankrotterklärung, wenn ehemalige Junioren nicht mehr beim SCB spielen wollen resp. dürfen.

Antworten