Feed

HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Themen rund um den SCB.

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon Aeschbi » So 13. Jan 2019, 07:15

Malkin71 hat geschrieben:
> Normalerweise kritisiere ich die Schris nicht gross, doch heute haben Abend sie in
> den ersten 30 Minuten wirklich Mist zusammengepfiffen...Naja jeder hat mal einen
> schlechten Abend.
>
> @Aeschbi
> Was soll denn Haas bitte schön machen, wenn seine Flügel Bieber und Sciaroni heissen.
> :roll:

Schön und gut, aber wir reden hier von Haas und der sollte halt imstande sein mal einen Akzent zu setzen.
Aber du lieferst die Antwort gleich selbst: ohne Scherwey läuft nichts. Wer will sich in der NHL versuchen?
Ich habe kein Problem mit Haas, insgesamt ein überdurchschnittlicher Spieler, liefert aber nur wenn‘s eh schon läuft.
Aeschbi
User
 
Beiträge: 1522
Registriert: Do 11. Okt 2012, 11:49

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon dzumbrunnen » So 13. Jan 2019, 12:09

Für mich war Bern sehr gut und es war ein sehr schönes Spiel. Ist es möglich hier aufzuhören, einen oder anderen Spieler zu kritisieren? Sciaroni, dann Bieber, jetzt Haas, Rüfenacht oder Ebbett???? Und natürlich ist Scherwey ein Gott und SCB kann nicht ohne ihn gewinnen!!!! Bullshit... Haas war nicht gut, aber welcher Spieler hat SCB gestern dank seiner Dummheit in Schwierigkeiten gestellt??? Haas oder Scherwey?
Zug hat gewonnen und nichts gestohlen, aber diesmal war alles für sie und gegen uns..
- 0-1: niemals 2’ gegen Boychuk und schlittschuh Tor (es ist Tor, aber glücklich)
-0-2: einziger Fehler von Gerber seit 10 Spielen
-0-3: nichts zu sagen...

Mehr: Pfosten von 36 und Fehler gegen Blum wenn der Puck auf der Linie ist...
Mehr: 5’ gegen Scherwey aber 2’+ 10’ gegen Morant...

Es war ein tolles Spiel und d’as wichtigste ist im März...
dzumbrunnen
User
 
Beiträge: 758
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 23:47

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon SCB_since1977 » So 13. Jan 2019, 12:22

Wenn 2 Teams sich auf Augenhöhe begegnen können Kleinigkeiten das Spiel in eine Richtung verschieben oder sogar entscheiden.
Gestern war es teilweise das fehlende Glück (der Puck wollte einfach nicht rein), individuelle Fehler (Bidu beim 0-2), Slapstick wie beim 0-3. Leider schickte der Hockeyverband 2 Amateure von Zebras an diesen Spitzenkampf die nie auf der Höhe des Geschehens waren und mit ihren Entscheiden dann das Spiel in die Richtung EVZ lenkten.
Das für mich matchentscheidende 0-1 fiel in einer Unterzahl die keine hätte sein dürfen, die Strafe gegen Boychuck war ein Witz, insbesondere dass das gleiche Vergehen gegen Ende des 2. Drittels gegen einen Zuger nicht gepfiffen wurde.
Wenn Trisu unter die Dusche geschickt wird, hätte Morant mit der Charge gegen Rüfi auch runter müssen mit 5min plus Spieldauer.
Moser läuft bei einem Konter alleine Richtung Zuger Tor und bekommt ein Zuger Stock zwischen die Beine der ins in straucheln bringt, die Chance ist dahin, die Pfeife der Pfeiffen blieb stumm.
Ich will hier nicht sagen dass Bern wegen den Zebras verloren hat, aber es war ein Faktor der eher gegen Bern war.
Ob dann Bern die Tore gemacht hätte ist eine andere Frage. So aber ist ein schaler Beigeschmack bei diesem Zuger Sieg.
Wir jammern aber auf hohem Niveau immer hin 2. Platz mit Vorsprung auf Platz 3. Der Vorsprung kann aber schnell dahin sein wenn die Abschlussschwäche weiter anhält. Ev. sollte nun ein bisschen rotiert werden auch wenn das nicht des Trainers Lieblingsding ist. Mursak wenn gesund bringen und einem der 3 anderen Gringos im Sturm ein Päuschen gönnen. Vielleicht auch Heim in den vorderen Linien an den Flügel, gerade jetzt wo Trisu schon fast lebenslänglich gesperrt wird.
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014
SCB_since1977
User
 
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon sbangerter » So 13. Jan 2019, 12:54

@SCB-since1977
Gute Analyse. Bin auch der Meinung, dass der SCB - bis auf die Torschwäche und dem mangelnden Glück - gestern Abend ein gutes Spiel abgeliefert hat. Habe mich bewusst sehr diplomatisch zu den Zebras geäussert, aber im Prinzip waren die beiden Heads eine echte Katastrophe und nie auf der Höhe des Geschehens. Ist immer schade, wenn ein echter Spitzenkampf dermassen "verpfiffen" wird und am Ende lagen die Nerven sowohl bei den Spielern wie auch bei den Zuschauern ziemlich blank. Neben der Szene mit Moser (klarer Stockschlag, evtl. sogar
Penalty) habe ich mich v.a. bei der 2'+10' gegen Morant nach dem Crosscheck gegen Rüfi fürchterlich aufgeregt. Wenn man es in der National League wirklich ernst meint, die Spieler und deren Gesundheit besser zu schützen, dann müssen solche Aktionen hart und konsequent bestraft werden.
How would you like a job where, every time you make a mistake, a big red light goes on and 18,000 people boo? Jacques Plante
sbangerter
User
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 20:17

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon greenie » So 13. Jan 2019, 12:58

Ich schlage nun mal ein wenig andere Töne als das Schiri-Gegränne an. Ich weiss nicht, wie viele von Euch, die nun über die Schiris lästern, sich die Mühe genommen haben, den Match nach dem Stadionbesuch auch noch mal in Ruhe im TV anzuschauen. Ich habe das gemacht und hat mein kleines Erstaunen über das Schirigefluche schon in der Arena bestätigt, so schlecht waren die Zebras meiner Meinung nach nicht, wie viele dies nun so haben wollen, klar könnte man evtl. in ein, zwei Szenen darüber diskutieren, mehr aber nicht und kann man in jedem Spiel, jedenfalls wurde der SCB gestern ganz sicher von den Schiris nicht benachteiligt.. Aber egal, ist eh immer Ansichtssache.
Bin einverstanden, dass der SCB gestern kein schlechtes Spiel zeigte, mehr aber gar nicht und von "sehr gut" bin ich weit entfernt. Sehr gut ist für mich, wenn man solche auf Playoffintensität gespielte Partien gewinnt. Und auch da war der SCB doch relativ weit davon entfernt, und alles nur mit etwas Pech zu erklären zu versuchen greift für mich ins Leere. Vor allem im Spiel 5 gegen 5 war der SCB vor dem gegnerischen Tor einmal mehr nicht mehr als Durchschnitt und nicht überzeugend. Abgesehen davon, der EVZ fasste 9 2-Minutenstrafen, der SCB 4, aber man war praktisch nie nur in der Nähe, eine dieser Strafen ausnützen zu können. Selbst, wenn die Powerplays gar nicht so schlecht gespielt waren, aber nützt alles nichts, wenn man die Schüsse nicht auf's Tor bringt. Und ab dem 0:1 war von wenigen Situationen abgesehen mit dem SCB immer weniger los, wurde das Spiel immer unpräziser und nicht wirklich durchschlagskräftiger. Da machte für mich der EVZ einen weit abgeklärteren und besseren Eindruck.
Und was mir auch wieder einmal mehr auffiel, man kann sich über die Form von Rüfenacht streiten, aber für mich ist ein Rüfenacht im Ebbetsturm schlicht vergebener Aufwand . Das war schon letzte Saison so, als Jalonen diese Rochade machte, ist es auch in dieser Saison, der Arcobello- wie auch der Ebbetsturm laufen so nicht auf Hochtouren. Spielte Rüfenacht in den PP wieder zusammen mit Moser und Arcobello sah man einen ganz andern Rüfenacht auf dem Eis.
Gut möglich, dass ich halt erfolgreichen Sport etwas anders interpretiere und nicht mit "wenig" oder "gut gespielt" zufrieden bin. Fakt für mich ist, wenn es dem SCB nicht gelingt, in den Playoffs genau in solchen Spielen in allen Bereichen zwei bis drei Briketts mehr reinzulegen, wird das nichts mit dem Kampf um den Titel.
greenie
User
 
Beiträge: 1292
Registriert: Di 23. Okt 2012, 21:19

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon Talisker » So 13. Jan 2019, 13:22

Weg vom Fenster ist man bei den geschossenen Toren nicht im Vergleich, und über die erhaltenen Treffer muss man sowieso keine Worte verlieren. Seit ein paar Spielen bringt man die Scheibe aber kaum über die Linie, ob der Gegner nun Rappi, Davos, Zürich oder nun eben Zug heisst. Chancen hätte man, wenn auch nicht gerade haufenweise - es fehlt meist an Tempo & Überraschungsmoment in der Vorwärtsbewegung, wenn nicht gerade Scherwey powert. Richtig Druck machen kann eigentlich nur die Linie mit Arco, Moser und Boychuck. Die Ebbett Linie schwächelt seit Wochen, neben dem Wühler Kämpf fehlt ein guter Flügel, Rüfenacht hat diese Saison seine Form noch nicht gefunden. Die Linie um Haas steht und fällt wie schon erwähnt mit Scherwey. Die oft gesuchte Variante des Passes zurück an die blaue Linie ist zwar gut, die Weitschüsse finden ihr Ziel aber auch nicht. Trotz der Absenz von Untersander hat man dort immer noch Andersson und Blum, die durchaus schiessen können. Wenn Mursak zurück ist, hat man wenigstens einen Flügel, der die Ebbett-Linie aufwerten dürfte. Als Variante kann ich mir Heim am Flügel vorstellen. Es bleiben dann fast zu viele Nasen für die 4e Linie...
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon sbangerter » So 13. Jan 2019, 14:45

@Greenie

Die zwei Szenen mit Moser und Morant sind auch im TV nicht anders zu interpretieren. Ansonsten bin ich eigentlich auch eher kritisch, aber man sollte nicht vergessen, dass es Abende gibt, wo die Scheibe einfach nicht rein will. Stephan war gestern 1a, aber er hatte auch Glück. Wäre das 1:0 im ersten Drittel gefallen, wäre dieses Spiel wohl anders gelaufen. Eine Playoff Form brauchen wir in ca. 2 Monaten - und ja, wir haben noch Luft nach oben. Das Spiel gegen den EVZ hat aber gezeigt, dass wir mithalten können. Der Sieg der Innerschweizer um mindestens 2 Tore zu hoch.
How would you like a job where, every time you make a mistake, a big red light goes on and 18,000 people boo? Jacques Plante
sbangerter
User
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 20:17

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon JetztErstRecht » So 13. Jan 2019, 15:32

Die Abschlussschwäche ist schon krass, klebt irgendwo am Schuh... Kari hat noch zwei Monate Zeit dies zu korrigieren, dann siehts gut aus für die Playoffs! Es braucht ja nicht viel!

Gegen Morant wurde bisher kein Verfahren eröffnet, unverständlich! Die Stene mit Scherwey wird nicht viele Sperren geben, wenn überhaupt, zumal dumm gelaufen, nicht abgesprungen und so...
JetztErstRecht
User
 
Beiträge: 967
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 16:38

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon Mononen17 » So 13. Jan 2019, 16:32

Man kann jetzt Ursachenforschung betreiben oder die gestrige Niederlage analysieren so oft man will...
Fakt ist:
Der SCB spielt um einiges besser und engagierter als letztes Jahr, um die exakt dieselbe Zeit... :)
Wenn ich mir nochmals die vorolympischen Auftritte vor Augen führe...Ein Graus war's.
Ich blicke deshalb durchaus optimistisch in die nähere Zukunft und mit der Genfer Rumpeltruppe wartet am
Dienstag auch gleich wieder ein Gegner, bei dem man das, hoffentlich neuentdeckte, physische Spiel gleich
auch ausgiebig testen kann, denn das war das positive am gestrigen Abend... ;)
Mononen17
User
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27

Re: HCD - SCB / SCB - EVZ (11.&12.1.2019)

Beitragvon Sensuna » So 13. Jan 2019, 16:34

Btw Verfahren gegen Scherwey eingeleitet
Sensuna
User
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:03

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eagleman, Google [Bot] und 2 Gäste