Feed

KARI RAUS!

Themen rund um den SCB.

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Innerspace » Di 2. Apr 2019, 08:10

Also wenn die Zeitintervalle anschauen, gibt's zwar von September bis Februar nichts zu gewinnen, aber ich pilgere trotzdem Woche für Woche in die Allmend und will in dieser Zeit auch unterhalten werden und Siege sehen. Wenns dumm geht sehen wir 20 Wochen Qualihockey und 1 Woche Playoffhockey. Da ist mir die Quali schon noch so wichtig.
Innerspace
User
 
Beiträge: 1234
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:36
Wohnort: Bern

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Grinder » Di 2. Apr 2019, 08:44

Innerspace hat geschrieben:
>aber ich pilgere trotzdem Woche für Woche in
> die Allmend und will in dieser Zeit auch unterhalten werden und Siege
> sehen.

Hand aufs Herz, die Siege die gab es jawohl, aber wie oft wurdest du dabei auch Unterhalten? Rede nur von der Quali, den in den Playoffs zählt wirklich nur der Sieg, da spielt die Art und Weise keine Rolle.

Habe diese Saison aussergewöhnlich viele Spiele sausen lassen und meinen Sitzplatz weiter gegeben weil halt die Motivation fehlte.
z.B das 7-0 gegen Genf (wäre wohl gut gewesen :-))

Die besten Spiele waren für mich gegen Gotteron (Im Cup) weil man ein Auscheiden in Kauf genommen hätte, und daher mit offenem Visier spielte, und letzten Samstag als man ein Do Or Die Game hatte, und von Kari Hockey nur wenig übrig blieb, und die Zügel daher sehr locker waren.

Und sonst wars halt von September - Januar oft so, das man nach 20 Minuten den offensiven Betrieb einstellte und auf den Empty Netter warten konnte.
Halt für mich ein bisschen gar mühsam und langatmig das ganze jeweils.

Aber eben jeder hat seine eigene Wahrnehmung und ist doch auch okay so :-)
Grinder
User
 
Beiträge: 534
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 13:05

Re: KARI RAUS!

Beitragvon roche77 » Di 2. Apr 2019, 10:58

Also in Sachen gute Unterhaltung darfst du(hockeyfan) dich echt nicht beschweren....dir wurde dafür extra Schlegel verpflichtet....der wird dir einiges bieten...wenn du brav bist holt dir Alex vielleicht noch den Omark oder Hartikainen dazu... ;) !
Grinder...an der Eröffnungs-PK sagte man es sei das Ziel mindestens einen Wettbewerb zu gewinnen..Cup..CHL..Qualifikation...Playoffs....ein Ziel hat man erreicht :D
Spass beiseite...seit Kari da ist will man unbedingt CHL spielen....dafür musst du in der Regel in die ersten 4 kommen...
Es sei wichtig internationale Vergleiche zu machen....weiss ja auch nicht wiso da Kari so geil darauf ist...denn die erste Phase ist ja in Vorbereitung und dort organisierten sie auch vorher schon Spiele gegen russische..schwedische oder auch deutsche Teams...
roche77
 

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Defendr90 » Di 2. Apr 2019, 12:13

roche77 hat geschrieben:

> Spass beiseite...seit Kari da ist will man unbedingt CHL spielen....dafür musst du
> in der Regel in die ersten 4 kommen...
> Es sei wichtig internationale Vergleiche zu machen....weiss ja auch nicht wiso da
> Kari so geil darauf ist...denn die erste Phase ist ja in Vorbereitung und dort organisierten
> sie auch vorher schon Spiele gegen russische..schwedische oder auch deutsche Teams...

Gutes Argument, die CHL muss sicher für einen Verein wie den SC Bern ein Ziel sein, allerdings müsste man da dann auch mal gut performen können, bisher war man auch da unter ferner liefen. Dies meines erachtens halt auch weil dann in den KO spielen dieses Verwalterhockey nicht mehr funktioniert, vorallem bei Teams die selber Taktisch mindestens ebenbürtig wenn nicht besser sind. Aber das ist ein allgemeines Problem des CH-Hockey und kann nicht dem Kari angekreidet werden, ganz im Gegenteil, seit Kari da ist, ist man taktisch so gefestigt wie wahrscheinlich selten zuvor. Das man Taktik allerdings auch mit unterhaltsamen und attraktiven Eishockey verbinden kann beweisen nicht zuletzt die Teams aus dem hohen Norden eindrücklich.
Defendr90
User
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 12. Sep 2013, 11:34

Re: KARI RAUS!

Beitragvon roche77 » Di 2. Apr 2019, 13:13

es gibt auch Stimmen aus dem näheren Kreis um die Mannschaft die das gleiche sagen, ob das dem Rochen nun passt oder nicht.
Zitat Defendr.
Logo gibts die wie umgekehrt auch... :D
Die Pinboard wird nicht von wenigen gelesen.... :D

Weiteres Zitat...Def...Das man Taktik allerdings auch mit unterhaltsamen und attraktiven Eishockey verbinden kann beweisen nicht zuletzt die Teams aus dem hohen Norden eindrücklich.
Stimme ich teilweise zu....aber die Skillswerte auch in hinteren Linien viel höher im Norden.
Da ist der Abfall des Niveau viel weniger krass von line 1-4!!
Ich behaupte mal dass mit ausgeglicheren Skill's Werten auch die Atraktivität steigt....
Zuletzt geändert von roche77 am Di 2. Apr 2019, 13:32, insgesamt 2-mal geändert.
roche77
 

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Talisker » Di 2. Apr 2019, 13:24

...und eigentlich geht's eine Dosis "wilder" als im Igelmodus ja auch, wie die Ansätze jetzt in den Play-off's zeigen. Allerdings gab es im etzten, eher mit offenem Visier geführten Spiel auch diverse haarsträubende Szenen im eigenen Drittel, die den diesbezüglich verunsicherten SCB ein weiteres Mal ins Elend hätten stürzen können. Das Glück des Tüchtigen und eine verbesserte Chancenauswertung liessen die Sache dann aber auf die SCB-Seite kippen.

Das viel beklagte "Verwalterhockey" ist aus meiner Sicht weniger das Resultat von irgendwelchen Trainer-Anweisungen, dass man nicht mehr mit 2 Pässen und Tempo vor's gegnerische Tor dürfe, sondern individuellen "Schwachheiten" geschuldet. Dass man hinten den Laden dichtmacht und auf gute Gelegenheiten lauert, ist keine taktische Neuerung. Im Vergleich zu einem pausenlosen Angriffscrescendo kann man so durchaus etwas Energie sparen in der Quali, und in diesem Energiespar-Modus spielt es dann auch nicht mehr eine so grosse Rolle, ob man über 6 Monate gesehen 1.5 Stunden länger auf dem Gletscher steht oder nicht.

Allerdings müsste man dann halt in der Lage sein, gute Gelegenheiten zu ergreifen bzw. einen präzisen Pass zu spielen, diesen anzunehmen, Tempo zu machen, Zug auf's Tor zu entwickeln und die Sache nicht in den Ecken versanden zu lassen. Und in diesem Bereich hapert(e) es die ganze Saison erheblich bei den Kummerbuben.

Ob die Sorgenkinder ihre Knörze nun überwunden haben wird man sehen. Bin eher überrascht, wie euphorisch die schreibende Presse bei der Lagebeurteilung und in ihrem Grundtenor ist, der da lautet, dass der Bär endlich erwacht sei.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Defendr90 » Di 2. Apr 2019, 13:46

roche77 hat geschrieben:
> es gibt auch Stimmen aus dem näheren Kreis um die Mannschaft die das gleiche sagen,
> ob das dem Rochen nun passt oder nicht.
> Zitat Defendr.
> Logo gibts die wie umgekehrt auch... :D
> Die Pinboard wird nicht von wenigen gelesen.... :D
>
> Weiteres Zitat...Def...Das man Taktik allerdings auch mit unterhaltsamen und attraktiven
> Eishockey verbinden kann beweisen nicht zuletzt die Teams aus dem hohen Norden eindrücklich.
> Stimme ich teilweise zu....aber die Skillswerte auch in hinteren Linien viel höher
> im Norden.
> Da ist der Abfall des Niveau viel weniger krass von line 1-4!!
> Ich behaupte mal dass mit ausgeglicheren Skill's Werten auch die Atraktivität steigt....

Es wird immer und überall verschiedene Meinungen geben, ist ja auch gut so und legt die Basis für angeregte Diskussionen :mrgreen: :twisted:

Ich gebe dir klar recht dass das Skillset in Skandinavien in den Linien 3-4 sicher höher ist, dies ist aber vorwiegend bei Topklubs so, ansonsten sind da nicht enorm viele Topshots am Werke, wenn man Beispielsweise Kuopio ein bisschen zugeschaut hat war das schon eindrücklich. Denke dort sieht man dann halt auch dass die ganze Juniorenausbildung auf einem ganz anderen Level läuft als bei uns in der Schweiz vorallem eben auch im taktischen Bereich. Deine Skills kannst du meistens nur zur Geltung bringen und glänzen wenn das System rundherum funktionieren. Aber ja wir gehen hart Offtopic denn es ist nunmal so dass unsere Liga viel weiter weg ist von den Skandinavischen als die sogenannten "operetten-ligen" der unseren.
Defendr90
User
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 12. Sep 2013, 11:34

Re: KARI RAUS!

Beitragvon roche77 » Di 2. Apr 2019, 13:57

CHL spielen tun ja auch meistens die schwedischen Topteams.... :D :D :D
Noch waa zu vorgehendem Thema CHL....ich find da schon dass die Wichtigkeit einer Teilnahme total überschätzt wird...was ist denn der Unterschied ob du in CHL spielst im August/September gegen eine tschechische...englische und dazu ein finnsche Mannschaft..oder du verabredest 3 Freundschaftsspielr gegen z.b. ein Omsk...Tps Turku und Düsseldorf?
Alle Ligen bereiten sich in dieser Zeit vor..schlussendlich also fuer alle Vorbereitung.
Die CHL wäre dann cool wenn Spieldaten während Zeit...November bis März wären!
roche77
 

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Grinder » Di 2. Apr 2019, 14:27

Für das die CHL beim SCB und vorallem Kari einen sehr hohen Stellenwert hat schaute halt doch schon sehr wenig raus.
War man gegen Prag und Växjo noch einigermassen dran, so war man gegen Malmö diese Saison schlicht Chancenlos, und es war einmal mehr früh Feierabend.
Auch ich sehe die Spiele vorallem im August und September, eher als Vorbereitungsspiele als wirklich ernstzunehmende Ernstkämpfe.
Da hat man vom Niveau her in der Sagibach zu Wichtrach in den 90ern durchaus geilere Gegner als nun in der CHL.
Und nun Biel und Ambri in ehren, aber dass nun solche Mannschaften nächste Saison dabei sind, wertet aus meiner Sicht das ganze Produkt auch nicht wirklich auf.
Eine Anpassung des Modus müsste man vielleicht nochmals in Betracht ziehen.
Und sowieso solange die Russen keine Anzeichen machen, an der CHL mitzumachen, bleibt dieser Wettbewerb für mich halt eher unwichtig und ist nicht wirklich als CHL als solches zu Bezeichnen.
Grinder
User
 
Beiträge: 534
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 13:05

Re: KARI RAUS!

Beitragvon Talisker » Di 2. Apr 2019, 14:38

Um in der CHL mithalten zu können oder sogar bis am Schluss dabei zu sein, müsste der SCB schon früh in der Saison in Hochform sein und müsste die in den CHL-Spielen immer wieder erreichen. Denn was schwedische oder finnische Spitzenklubs im Normalmodus stemmen, dafür muss beim SCB schon fast alles perfekt passen, um die Differenz im Leistungsvermögen wettzumachen.

Kann sein, dass man durch etwas Losglück bzw. "ideale" Gegner mal weiter als gewohnt vorrückt, aber sobald man Klubs einer gewissen Stärkeklasse gegenübersteht, ist Feierabend. Und solange es in der National League nicht mehr Konkurrenz gibt unter den Spielern, wird sich das auch nicht ändern, weder in der CHL noch in der Nationalmannschaft. Dort braucht es auch immer die Initialzündung durch die NHL-Schweizer, welche sich Konkurrenz gewohnt sind und nicht primär deshalb spielen, weil der Trainer keine Wahl hat.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste