Feed

1/4-Final: Genf Servette

Themen rund um den SCB.

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon roche77 » Fr 22. Mär 2019, 14:08

Habe die Eiszeiten mal angeschaut...von wegen Eiszeitbelastungen...Fransson 48.30...Almquist 34.40....Schweizer..Mercier 42.30...Blum 44.50...Ausländer Genf gesamt 161 Ausländer Bern 122
Gesamt auf die Serie...Fransson in der Serie mit 60 min mehr eiszeit als Almi....Mercier...in der Serie nur 6 min weniger als Blum....und die Ausländer von Genf...200 Min mehr auf Eis als Unsere!
roche77
 

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon pancho » Fr 22. Mär 2019, 14:23

Talisker hat geschrieben:
>
> Nur bringen sie die Scheibe halt öfter (und
> ungestörter...) auf Genoni, und veranstalten dazu den entsprechenden
> Verkehr vor ihm. Ich orientiere mich an den Schüssen, welche die Goalis
> offiziell parierten.

und eben das stimmt einfach nicht. Oder wie ist dies genau belegt. Also zählen diese Auslösungs-Schüsse von der Mittellinie als Schüsse wo nicht in die Kategorie "Verlegenheitsschuss" gehen? erwartet man, dass dann ein Schlegl diese nicht hält oder auch ein Mayer nicht und nur der grandiose Genoni. Diese Schüsse sind sicher tückisch, sie sind aber auch regelmässig meterweit nach vorne abgeprallt und selten zur Seite hin (ironischerweise in der letzten minute). Ich kann das schwierig beurteilen, aber wäre das nicht auch doch von Genoni besser zu lösen? Nur die verteidigung zu kritisieren ist auch einfach, aber wenn der fransson von vor der mittellinie volle kanne aufs tor schiesst und der puck mal 3 meter nach vorne, mal 1m nach vorne abprallt und ein genfer dann vollgas gerade aufs tor fährt, ist es für die verteidigung auch nicht so einfach.

ich habe ja diese in spiel eins gezählt und alle im shot-tracker angeschaut in nur einem drittel. da gab es 3 solche. Ich nehme an über ein spiel gesehen gibts etwa 10. bei einem spiel mit 3 verlängerungen wohl noch mehr. also es können gut 20 schüsse sein, welche von hinter der mittellinie abgegeben worden sind im spiel gestern.
pancho
User
 
Beiträge: 950
Registriert: So 10. Mär 2013, 09:31

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon Talisker » Fr 22. Mär 2019, 14:44

Auch wegen der beiden Torhüter wurde es zu einem Rekordspiel. Robert Mayer bei Genf und Leonardo Genoni bei Bern zeigten immer wieder tolle Paraden und hielten ihre jeweiligen Teams am Leben.

Robert Mayer (Genf)
53 Paraden – Fangquote: 94,64 Prozent

Leonardo Genoni (Bern)
73 Paraden – Fangquote: 97,33 Prozent

++++++++
Aber vermutlich machte Genoni 50% davon unnötigerweise, evtl. sah er gerade den Keystone-Fotografen hinter dem Plexiglas.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon brunnerson » Fr 22. Mär 2019, 15:06

Es sagt auch niemand, dass Genoni gestern nicht grossartig gespielt hat. M.E. war es aber das erste Mal in dieser Serie, wo er Robert Mayer (subjektiv beurteilt) absolut ebenbürtig war. Aber genauso hanebüchen ist es zu behaupten, dass der Verteidigungsverbund nicht seinen positiven Anteil geleistet hat.

Aber die Aussage, dass man 20 Schüsse aus der gegnerischen Hälfte abziehen kann ist definitiv nicht aus der Luft gegriffen.

Edit: ich bin übrigens absolut überzeugt, dass Leo im HF dazu fähig ist, die Leistung aus Spiel 6 über die ganze Serie zu zeigen
"Schatz, i dr Chuchi rägnets ine!!!"
"Gopfridstutz, u dr Chäuer isch o unger Wasser! Lüt sofort am Zigerlig a!"
"Wämmm?"
"Am Zigerliiig!"
brunnerson
User
 
Beiträge: 541
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:35

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon pancho » Fr 22. Mär 2019, 15:10

in den verlängerungen ist es wohl auch so, dass den spielern der saft fehlt und das merkt man dann meist bei den abschlüssen. moser hat ja auch mit krämpfen gespielt. natürich muss der torhüter auch immer konzentriert sein, aber ich denke, dass es die Aufgabe auch erleichtert, weil die schüsse einfach nicht mehr so mit "schmackes" kommen.

edit: von unnötiger parade spricht ja niemand, aber es ist für mich keine wirkliche parade, nur schön für die statistik
Zuletzt geändert von pancho am Fr 22. Mär 2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
pancho
User
 
Beiträge: 950
Registriert: So 10. Mär 2013, 09:31

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon Talisker » Fr 22. Mär 2019, 15:15

...wobei all die nicht in Abzug kämen, wo Genoni sich beeilen musste, um sie weiterzuspielen, weil die Genfer ihn schneller unter Druck setzten, als der erste Berner zu Hilfe eilen konnte.

Natürlich ist das ein alter Hut von den Genfern, umso erstaunlicher, dass er immer noch so gut funktioniert. Es war überhaupt nicht so, dass diese Knaller aus weiter Ferne problemlos gemanagt werden konnten vom SCB, da gab's regelmässig "Strafraumszenen" anschliessend.

Was aber nicht zwingend nur an den "Knallern" lag, sondern daran, dass der SCB im eigenen Drittel den Puck anschliessend vertändelte bzw. nicht zügig aus dem Drittel brachte.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon brunnerson » Fr 22. Mär 2019, 15:26

Da werden wir uns wohl nicht mehr einig aber das macht ja nichts :D

Ich finde halt einfach auch, dass Genf das in einer Riesenperfektion macht. Timingmässig ist das der Wahnsinn. Die Scheibe geht zeitgleich mit den Angreifern in die Zone und dies machen sofort Druck. Und da die Verteidiger rückwärts fahren ist der Stürmer sofort in der besseren Position, zumal er noch mit dem höheren Tempo heranbraust. Das zu verteidigen ist alles andere als einfach. Deswegen helfe ich auch nicht dabei mit, sämtliche Schuld den Verteidigern bzw. den Feldspielern in die Schuhe zu schieben.

Früher hätte man denen als Center und Flügel einfach "einen mit auf den Weg gegeben", um sie abzubremsen. Das geht heute halt nicht mehr.
"Schatz, i dr Chuchi rägnets ine!!!"
"Gopfridstutz, u dr Chäuer isch o unger Wasser! Lüt sofort am Zigerlig a!"
"Wämmm?"
"Am Zigerliiig!"
brunnerson
User
 
Beiträge: 541
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:35

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon pancho » Fr 22. Mär 2019, 15:31

Talisker hat geschrieben:
> ...wobei all die nicht in Abzug kämen, wo Genoni sich beeilen musste, um
> sie weiterzuspielen, weil die Genfer ihn schneller unter Druck setzten, als
> der erste Berner zu Hilfe eilen konnte.
>
> Natürlich ist das ein alter Hut von den Genfern, umso erstaunlicher, dass
> er immer noch so gut funktioniert. Es war überhaupt nicht so, dass diese
> Knaller aus weiter Ferne problemlos gemanagt werden konnten vom SCB, da
> gab's regelmässig "Strafraumszenen" anschliessend.
>
> Was aber nicht zwingend nur an den "Knallern" lag, sondern daran,
> dass der SCB im eigenen Drittel den Puck anschliessend vertändelte bzw.
> nicht zügig aus dem Drittel brachte.

das nachsetzen ist ja was anderes, da hat es dann zum teil nachschüsse gegeben, das ist ja dann auch noch als schuss in der statistic. aber eben auch da war ja meine frage, ob der genoni dann diese scheibe auch nicht einfach ohne abpraller parieren könnte. die hälfte von diesen schüssen sind nämlich irgendwo gelandet und schwierig für die verteidiger. natürlich ist es viel einfacher für den stürmer der einfach mit dem timing der schuss abgabe mit vollem speed von hinten ins drittel gerade aufs tor fahren kann wie für den verteidiger in der rückwärtsbewegung, der ja nicht weiss wohin dann die scheibe geht.

sicher ist kari auf ein system geprallt, welches eigentlich nicht wirklich gut ist für den scb. durch die wenige störarbeit können sie das gut praktizieren. 2-3 leute fahre mit tempo ins drittel einfach geradeaus richtung tor und sie brauchen dafür nicht mal einen vernünftigen Aufbau, sondern die scheibe wird von hinter der mittellinie oder gar blauen linie abgefeuert.
pancho
User
 
Beiträge: 950
Registriert: So 10. Mär 2013, 09:31

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon pancho » Fr 22. Mär 2019, 15:40

Talisker hat geschrieben:
> ...wobei all die nicht in Abzug kämen, wo Genoni sich beeilen musste, um
> sie weiterzuspielen, weil die Genfer ihn schneller unter Druck setzten, als
> der erste Berner zu Hilfe eilen konnte.

den satz musst du mal erklären. also wenn genoni dann mal eine der wenigen von diesen weitschüssen nicht irgendwo in den slot abprallen lässt, dann zählt es als parade, weil er nachfassen muss um diese zu blockieren bevor der genfer da ist? oder wie ist das mit weiterspielen gemeint. welche szene?

ich bin kein eishockey-torhüter und kann das weniger beurteilen wie vielleicht viele hier. ich würde mir wünschen, dass genoni diese scheiben einfach mit der fanghand fängt/blockiert und dann wenn möglich weiterspielt. evtl. wolltest du das mit dem satz ausdrücken, aber dies war wohl in 5% dieser fälle der fall.

klar, ironischerweise beim 2-2 ausgleich hat er ihn für einmal schön zur seite abprallen lassen zu blum, der dann natürlich sofort unter druck war und dann hier im pinboard der buhmann schlechthin war.
pancho
User
 
Beiträge: 950
Registriert: So 10. Mär 2013, 09:31

Re: 1/4-Final: Genf Servette

Beitragvon Talisker » Fr 22. Mär 2019, 16:33

Ich schreibe schon seit dem HF gegen den ZSC, dass man von der Verteidigung nicht erwarten kann, dass sie die mit Volldampf heranbrausenden Gegner 2 Meter vor Genoni stoppt, und dass man diese früher stören bzw. in der Mittelzone den Riegel machen sollte. Und ob ein Knaller auf Genoni kommt, und von diesem besser oder schlechter abgewehrt wird, oder ob der Knaller in die Ecke geht - es waren halt immer sofort 2-3 Genfer da, die Druck machten.

Nicht das berühmte "Scheibe tief spielen" ist der entscheidende Punkt, sondern dass dies timingmässig so passiert, dass dann tatsächlich auch eigene Spieler die Chance haben, die Scheibe auszugraben. Die Genfer haben wahrlich nicht durch eine "innovative" Spielanlage geglänzt, aber was sie machten, machten sie eben gut.

Sie standen dem SCB auf dem ganzen Feld auf den Füssen rum und liessen kaum einem die Zeit, den Puck zu "büschelen" und nach der idealen Anspielstation Ausschau zu halten. Das war auch der Grund, weshalb der SCB extrem Mühe hatte mit der Angriffsauslösung.

Ich hätte gedacht, dass die Genfer das körperlich nicht durchstehen würden, aber offenbar benötigte das nicht mehr Energie, als wenn man dem Gegner ständig hinterherlaufen muss.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron