Feed

Alles rund um sound, essen etc.

Themen rund um den SCB.

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Sensuna » Mi 24. Apr 2019, 22:35

17'031 Plätze, davon 13'000 Abos und 900 im Gästeblock.


Beim Zuschauerschnitt von 16'290 (Quali) bedeutet dies eine Auslastung von 95.6%.

Ob die bezahlten Abos drin sind oder nicht, spielt hierfür keine Rolle. Die Ticketabsätze würden nämlich massiv zurückgehen, wenn man die Stehplätze reduzieren würde.

Siehe hierzu die Statistik zu den Abobezügen. Denkst du, dass all die Abobezüger aus weiter Ferne wie GR, SH, GE (etc.) dann ein Sitzplatzabo zu teureren Preisen nehmen würden?

Zudem ist m.E. auch z.B. der Merchandiseumsatz bei den Stehplätzen höher, als bei den Sitzplätzen.

Und wer reklamiert bei einer Wintersportart sei es zu kalt oder zu zügig, ist vermutlich besser beim Basketball aufgehoben ;-).
Sensuna
User
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:03

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Innerspace » Do 25. Apr 2019, 06:58

Pro Allmendstadion! Ich bevorzuge keine keimenfreie Protzarena. Ich bin ganz zufrieden mit dem jetzigen Stadion. Wo damals die 100 MCHF hingeflossen sind, ist aber eine gute Frage :)
Das Konstrukt SCB funktioniert nur dank der riesigen Wand und der Ambiance im Stadion.
Innerspace
User
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:36
Wohnort: Bern

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Talisker » Do 25. Apr 2019, 09:58

Das Thema des Stadionumbaus hatte man schon mehrmals in den letzten paar Jahren, in Form von Laiendiskussionen hier, aber auch in den Medien, wo nach dem Umbau ziemlich genau erklärt wurde, wie und wie teuer umgebaut worden ist. Auch die Frage des Umbaubudgets wurde schon mehrmals erschöpfend erläutert; dieses hatte sich anhand einer vom SCB finanzierbaren Rendite bzw. des Mietzinses bemessen, welcher glaub' bei etwa 4 Mio. pro Jahr liegt.

Wer nach wie vor der Meinung ist, es hätte damals anders, besser und zweckmässiger umgebaut werden können, der wird das auch noch nach der x-ten Erläuterung behaupten. Es ist daher sinnlos, die Details erneut durchzukauen; in einem Jahr ist's, wenn überhaupt jemals begriffen, wieder vergessen.

Dass man in absehbarer Zeit eine zeitgemässe Infrastruktur benötigt ist nicht erst seit gestern ein Thema, und bei den üblichen Verzögerungen von Grossprojekten kann man nicht früh genug mit der Planung und "Geldsuche" beginnen. Gerade in der Stadt Bern und deren politischer Konstellation dürften sich die Probleme vervielfachen, wenn es um so kapitalistisches Teufelszeug geht. Im ebenfalls links dominierten Zürich hat sich die Stadt immerhin zu einem Beitrag beim Bau und den jährlichen Kosten verpflichtet für das neue Stadion des ZSC. Natürlich gab es da von der ganz linken Seite auch noch Widerstand, letztlich überwog aber die Vernunft der etwas gemässigteren Genossen. In Bern hätte ich da derzeit nicht allzu viele Hoffnungen. Aber die Dinge ändern sich ja evtl. auch noch, bis es dann soweit ist.

Klar ist, dass man keine Kopie der Allmend errichten wird, Tradition und Stehrampe hin oder her, und so schmerzhaft dies f'ür uns auch ist. Zu eingeschränkt ist der Verwendungszweck mit so vielen Stehplätzen. Natürlich ist technisch sehr vieles möglich heutzutage. In Charlotte z.B. konnte man an einem Abend im Stadion ein Hockeyspiel schauen, am nächsten Tag gab es dort Basketball, und am Wochenende ein Springreiten oder ein Konzert. Dennoch, eine Konstruktion, wo über 10'000 Stehplätze auf die Schnelle in Sitzplätze verwandelt werden können, inklusive Zugänge etc. etc. dürfte ausserhalb dessen liegen, was bezahlbar ist. In anderen, letzthin neu errichteten Stadien in der CH ist noch ein Teil Stehplätze vorhanden. Es dürfte somit auf einen ähnlichen "Kompromiss" hinauslaufen.
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Jiri Lala » Do 25. Apr 2019, 10:18

Die Diskussion ist ja auch eine Reduktion der Gesamtkapazität auf 10 bis 8000 Zuschauer... könnte das nicht verstehen, wenn man frewillig die Zuschauer ausperren würde...
Jiri Lala
User
 
Beiträge: 386
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:12

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Aeschbi » Do 25. Apr 2019, 10:22

Jiri Lala hat geschrieben:
> Die Diskussion ist ja auch eine Reduktion der Gesamtkapazität auf 10 bis 8000 Zuschauer...
> könnte das nicht verstehen, wenn man frewillig die Zuschauer ausperren würde...

Das sind hoffentlich wirklich Diskussionen, aus meiner Sicht aber bereits jetzt Zeitverschwendung.
Ein solche Reduktion wäre ein Desaster, der Todesstoss, aber solange ML am Ruder ist wird eine solche Reduzierung kein Thema sein.
Aeschbi
User
 
Beiträge: 1521
Registriert: Do 11. Okt 2012, 11:49

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Jiri Lala » Do 25. Apr 2019, 12:21

Wieso ML hat laut darüber nachgedacht...
Jiri Lala
User
 
Beiträge: 386
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:12

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Borusse » Do 25. Apr 2019, 13:22

Dennoch, eine Konstruktion, wo über 10'000 Stehplätze auf die Schnelle in Sitzplätze verwandelt werden können, inklusive Zugänge etc. etc. dürfte ausserhalb dessen liegen, was bezahlbar ist.
Dann empfehle ich Dir einmal das Stadion vom HSV Hamburg zu besuchen/besichtigen, die haben eine super Lösung zum umbauen von Stehplätzen auf Sitzplätze...
In Dortmund erledigen das jeweils die Jugendlichen/Schüler, die Südtribüne wird für jedes Champions League Spiel auf Sitzplätze umgebaut, also machbar wäre das ohne weiteres, besonders die Lösung in Hamburg ist top...
Borusse
User
 
Beiträge: 55
Registriert: So 29. Nov 2015, 05:55

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Talisker » Fr 26. Apr 2019, 11:15

Hier noch eine Wortmeldung aus dem EVZ-Forum zu einem bekannten Thema... :mrgreen:

+++++
Jetzt kommt das 9.te Jahr in der Bossard-Arena und immer noch rege ich mich auf (sowie auch sehr viele Andere)
über die Toiletten-Situation im Stadion!

Schon während der Qualifikation ist es in den Pausen jeweils mühsam auf die Toilette zu gehen.
Nun in den Playoffs mit mehr Zuschauern war es noch viel mühsamer.....

Für eine ganze Stehplatz-Kurve gibt es 1 Männer-WC mit einer "Pissoir-Rinne" für max. 6 Leute.
Beim Frauen-WC hinter der Kurve hat es soweit ich weiss glaub 2 oder 3 Kabinen.
Der Gästesektor in Bern hat etwa gleich viel Pissoirs wie es für alle Zuger Fans in der Bossard-Arena gibt!

Das dies in der Planung vor vielen Jahren nicht optimal eingeplant wurde ist ja glaub unbestritten.
Aber das in 9 Jahren nichts deswegen unternommen wird schon eher bedenklich.

z.B. im Raucherbereich zwischen Stadion und Trainingshalle jeweils zusätzliche temporäre WC / Pissoirs aufstellen
(wie es auch in Fribourg seit vielen Jahren gehandhabt wird) oder gar eine fixe Lösung bauen.

Wie ist eure Meinung zur Toiletten-Situation?
Gibt es noch andere (dringliche) Mängel welche man ansprechen müsste?

Eigentümer des Stadions ist ja die Stadt Zug (Kunsteisbahn Zug AG).
Gibt es dort eine E-Mailadresse / Kontakt um sich offiziell zu beschweren?

Hat sich der EVZ selber auch schon mal mit der Problematik befasst?
+++++

Man sieht, auch die EVZ-Fans in der (fast) neuen Bosshard-Arena haben's nicht leicht. Und genauso wie jeder glaubt, der Schiri pfeiffe immer gegen das eigene Team und der Klaus Zaugg ziehe immer den Herzensklub durch den Kakao, genauso hat jeder den Eindruck, überall sonst sei das Gras grüner. Es "menschelt" halt überall ein wenig...
Talisker
User
 
Beiträge: 3959
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Maple Leaf » Fr 26. Apr 2019, 12:58

also ich finde das Bier ist zu teuer und die Becher zu klein :D :D

Betreffend des langfristigen Hallenumbaus oder -neubaus: wenn ich sehe, wie rasch beim der letzten Renovierung die neu geschaffenen Sitzplätze trotz mittelmässigen Sichtverhältnissen verkauft werden konnten und gleichzeitig wie schlecht die Stehplatzrampe trotz verkauften Abis in der Regular Season jeweils besetzt ist, dürfte klar sein in welche Richtung die Sache läuft. Schnurzegal, wer hier wie argumentiert.
Maple Leaf
User
 
Beiträge: 812
Registriert: Do 11. Okt 2012, 09:30

Re: Alles rund um sound, essen etc.

Beitragvon Bernensis » Fr 26. Apr 2019, 14:52

In der Quali war nicht nur die Rampe schlecht besetzt. Ertappte mich ja selber dabei, dass ich einige Spiele lieber aus reiner Bequemlichkeit zu Hause vor dem Bildschirm (my Sports) anschaute. Es gab auch Spiele, wo ich mich als Hüter einer halb leeren Sitzplatz Reihe wähnte. Noch vor ein paar Jahren wäre ich an praktisch jedes Spiel gehastet. Bin seit gut 45 Jahren stolzer SCB - Abo Besitzer und dennoch verschieben sich bei jedem einmal die Prioritäten ... Dies hat aber nicht nur mit dem Alter zu tun, sondern wohl auch mit den vielen, vielen Möglichkeiten den SCB medial verfolgen zu können. In den 70er und teilweise 80ern hast du dich in den Hintern gebissen, wenn du nur eine wichtige Szene des Spiels nicht gesehen hast, weil dich dein Kumpel vollgequatscht hat. Eine schiere Katastrophe, wenn du mal gar nicht an ein Spiel gehen konntest. Replay und ähnliche technische Wunderdinge gab es damals nicht. ;)
He nu ...Tempi passati
*Alte Bären rosten nicht*
Bernensis
User
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:27
Wohnort: Bern

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast