Feed

ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Themen rund um den SCB.

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Sensuna » Sa 1. Dez 2018, 10:04

3018 hat geschrieben:
> Apropos Schiris:
>
> Mich würde ja stark interessieren, wofür 81 die 10' kassiert hat...

Unsportliches Verhalten laut Matchbericht
Sensuna
User
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:03

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Talisker » Sa 1. Dez 2018, 10:23

Caminada muss man wirklich ein gesondertes Lob aussprechen, denn der ZSC kam - obwohl in der Offensive geschwächt (Wick, Cervenka, Pius Suter fehlten) und auch sonst nicht gerade auf der Höhe seines Schaffens - doch mehrmals zu sogenannt "fast 100%igen" Möglichkeiten, indem ein Spieler alleine vor Caminada ungestört, und teilweise noch mit Nachschuss, zum Abschluss kam. Wären solche Möglichkeiten ausgewertet worden, hätte man weder Caminada einen Vorwurf machen noch besonderes Pech anführen können - und es wäre trotz der wundersamen Effizienz während der 5minütigen Überzahl äusserst knapp geworden für den SCB. Zwar agierte man hinten überwiegend diszipliniert und gut organisiert, dass aber trotz der Massierung der Abwehrarbeit unmittelbar vor der Kiste immer mal wieder ein Zürcher komplett "vergessen" ging, wird Jalonen kaum gefallen haben. Caminada war aber mit Schonern, Handschuhen und Stock überall und dort auch noch, so dass der Sekundenschlaf seiner Kollegen keine Folgen hatte.

Umgekehrt wäre natürlich zu erwähnen, dass z.B. der Pfostentreffer von Heim auch hätte reingehen müssen. Aber eben, bei ausgeglichenem Personalbestand wäre es die übliche sehr enge Kiste geworden. Weiss nicht, ob bei einer "Strichliste" mit der Anzahl herausgearbeiteter / -kombinierter Grosschancen die Bilanz zu Gunsten des SCB ausgefallen wäre. Aufgefallen ist mir auch der unauffällige Auftritt von Bodenmann, und dass Trainer Aubin beim ZSC-Anhang schon ziemlich "untendurch" ist; langweiliges Hockey, das den Spielern die Freude abgewöhne... (...bei der Schimpftirade musste ich mir etwas die Augen reiben, bis ich merkte, dass da wirklich eine blau-weiss-rote Gruppe und nicht eine schwarz-gelb-rote am räsonieren war...). Nach alter Väter Sitte kommt der Sportchef auch nicht ungeschoren davon, dem vorgeworfen wird, dass etwas Erfolg mit Hockey in Wien doch keine Referenz sei, um beim ZSC das Traineramt anzutreten. Und ob man eigentlich glaube, die Auferstehung in den Play-off's mit abschliessendem Titel würde jedesmal funktionieren. Nun, das wahrscheinlich nicht gerade. Angesichts des hochgerüsteten ZSC-Teams, welches sich (einmal mehr...) mehr schlecht als recht durch die Quali schleicht, ist aber im entscheidenden Moment noch einiges zu erwarten. Auch wenn der langzeitverletzte Künstler Nilsson diese Saison nicht mehr zum Einsatz käme.

Nachtrag: Kleiner Abschnitt aus dem Tagi

"...Es wird nun auch interessant zu beobachten sein, wie Aubin auf die Krise reagiert. Der Kanadier ist ein seriöser Arbeiter, aber er kann das Team noch nicht wirklich mitreissen. Man kommt nicht umhin, daran zu denken, diesem Team könnte ein Trainer guttun, der die Spieler laufen lässt. Einer, der ein solches Eishockey spielen lässt, ist am Dienstag gerade frei geworden. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 30.11.2018, 23:13 Uhr..."

Ob es wirklich am Trainer liegt, könnte man sich auch in Zürich fragen. Wenn die hockeyspielenden Grossverdiener nur dann etwas zeigen, wenn man möglichst ohne lästige taktischen Vorgaben agieren kann, so stimmt eben vieles andere nicht in der "National League". In erster Linie fehlt valable Konkurrenz für die Spieler oberhalb der Mitläuferkategorie. Deshalb haben diese selbst mit Minimalismus-Leistungen und Unterform ihren Stammplatz auf sicher. Dass man solche Angewohnheiten auf internationaler Ebene dann nicht einfach ablegen kann, ist in den letzten Jahren mehrfach vorexerziert worden. Denn bekanntlich sind nicht die vor Konkurrenz behüteten Herren der "National League" tonangebend, wenn die Nati einen Effort hinlegt, sondern andere, etwas weniger protegierte Akteure...
Talisker
User
 
Beiträge: 3945
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon haninid » Sa 1. Dez 2018, 11:27

Unsportliches Verhalten??!

Einer der dazwischengeht, um den Streit nicht eskalieren zu lassen?

Und der nachher angegriffen wird und den Aggressor zu Boden drückt?

Täter- statt Opferschutz??!

Für mich ist diese Linie grundsätzlich komplett falsch!

Sehen wahrscheinlich die Funktionäre total anders, ich habe mir die Szene live angeschaut und nachher zig Wiederholungen.

Da ist aus meiner Optik nichts zu erkennen, was auf "Unsportliches Verhalten" hindeuten könnte.

Ausser natürlich etwas (ganz, ganz wichtiges):

Der Name lautet "Thomas Rüfenacht".

Manchmal habe ich das Gefühl, dass Rüfi tendenziell mehr auf die Bank wandert, weil er eben Rüfi ist.
haninid
User
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 07:18

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Paul Coffey » Sa 1. Dez 2018, 11:45

Mononen17 hat geschrieben:

> die Meisten können sich halt momentan noch nicht von der nervigen,
> roten Dauerschnäddertante Buchli loseisen...

Wäre dir *brechreizunterdrück* Daniela Milanese lieber? *zurtoiletterenn*
Paul Coffey
User
 
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:46

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon haninid » Sa 1. Dez 2018, 12:59

Ganz ehrlich?

Keine der genannten und die Neue, von SRF kolportierte, schon gar nicht!!

Irgendwie unverständlich für mich, dass, wenn's denn schon umsverworgen eine Frau sein muss, keine andere Fachfrau vorhanden sein soll.

Ich hätte einen alternativen Vorschlag:

Maja Siggs

Jung, frech, kompetent und eine Bernerin!!!

Ich würd's cool finden (nicht nur, weil ich sie persönlich kenne und schätze).....
haninid
User
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 07:18

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon roche77 » Sa 1. Dez 2018, 18:38

Haas hat tolle Partner...41,48...Scherwey verletzt oder mal Schonung?
roche77
 

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Sniper » Sa 1. Dez 2018, 18:48

@roche77
Vielleicht entscheidet heute diese Linie das Spiel ;)
Hopp SCB!
Sniper
User
 
Beiträge: 1718
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:34

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon roche77 » Sa 1. Dez 2018, 18:53

Fuer welche Seite.. Atirador? :D :P
roche77
 

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Mononen17 » Sa 1. Dez 2018, 22:06

Boychuck scheint mir definitiv in Bern angekommen zu sein:
Sehr gutes Spiel von ihm. ;)
Ansonsten ein "normaler" SCB-Sieg, ohne den ganz grossen Aufwand zu betreiben.
Gutes Wochenende: 2 Spiele, 6 Punkte...Danke SCB! :)

roche77 hat geschrieben:
> Haas hat tolle Partner...41,48...Scherwey verletzt oder mal Schonung?

Also Trisu war verletzt...Schonung? Bei Scherwey? Guter Witz! :D
Was die "tollen" Partner für Haas betrifft könnte man die Sache auch umdrehen, denn der Chüngel
spielt in letzter Zeit ganz klar unter seinen Möglichkeiten, um es mal vorsichtig auszudrücken...
Mononen17
User
 
Beiträge: 1671
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Aeschbi » Sa 1. Dez 2018, 22:19

2 Spiele, 6 Punkte, aus dem Minimum das Maximum herausgeholt.
Gegen den Z das Spiel in 5 Minuten entschieden, heute 3 individuelle Fehler der Davoser ausgenutzt.

Ansonsten habe ich heute keinen einzigen schlauen SCB Angriff gesehen, an der Bande schwach, das Programm abgespult. Über weite Strecken fand ich Davos besser, speziell im Startdrittel.

Haas ohne Scherwey wohl auf verlorenem Posten, schwaches Spiel.
Aeschbi
User
 
Beiträge: 1521
Registriert: Do 11. Okt 2012, 11:49

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste