Feed

ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Themen rund um den SCB.

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Hustler » Mo 3. Dez 2018, 10:07

Ich habe das Gefühl dass besonders Arcobello durch die Ankunft von Boychuck wieder etwas Spielfreude dazugewonnen hat.
Seine "Körpersprache" ist für mich deutlich positiver.

Arcobello ist ein begnadeter Scorer und macht auch viel defensiv, keine Frage.
Meiner Meinung nach hat er aber nach der fantastischen ertsen Saison mindestens 1-2 Gänge runtergeschaltet, da es ja auch so reicht... ich wage zu behaupten dass ihm die frische "Boychuck-Luft" wohl bekommt!
Hustler
User
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:00

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Talisker » Mo 3. Dez 2018, 10:48

...tja, Center sind natürlich eminent wichtig, aber ohne "Flügelzange" büssen sie in der Vorwärtsbewegung an Wirkung ein. Mit Boychuck und Moser ist Arcobelle jetzt natürlich gut versorgt. Aber nur an Rüfenacht lag es dann eben auch nicht - habe eher den Eindruck, dass Arco nicht hinter dem "Neuen" zurückstehen will und deshalb wieder etwas mehr tut als auch schon. Die Absenz von Scherwey in der 3en Linie war auch offensichtlich; vor allem deshalb, weil Scherwey letzthin zu den wenigen Spielern gehörte, die eine gute "Normalform" aufwiesen. Andererseits ist es positiv, dass es etwas "Abwechslung" gibt in den Linien - in den Play-off's wird man auch nicht immer nur in der gewohnten Aufstellung antreten können.

Der SCB trotz teilweise... ähem.... "schwankender" Form der Spieler einigermassen solide, zumindest insofern, als die kriselnden Gegner geschlagen werden. Die grosse Frage ist, ob man rechtzeitig zulegen kann, denn es ist davon auszugehen, dass etwa die ZSC-Lioner dann auch noch irgendwann einmal mehr als 30% ihres Leistungsvermögens abrufen werden. Ihren Auftritten sieht man an, dass sie selber auch dieses Szenario vor Augen haben. Ob die "Entfesselung" jedesmal so optimal aufgeht, wie es beim ZSC oder SCB bei ihren Titeln unter Kossmann bzw. Lars der Fall war, ist ein anderes Thema.
Talisker
User
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon SCB_since1977 » Mo 3. Dez 2018, 12:37

@maple leaf
Casa buitoni überhaupt nicht proppenvoll. Allein an unserem Tisch fehlten 4 Stammgäste. Vor und hinter uns ebenfalls freie Plätze....
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014
SCB_since1977
User
 
Beiträge: 2090
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Talisker » Mo 3. Dez 2018, 13:07

Und das nächste Heimspiel gegen Rappi verspricht auch nicht die grossen Emotionen. Derzeit braucht es relativ wenig, um in der geschützten Werkstatt "National League" vorne zu sein. Aber auch wenig, damit man um einige Ränge zurückfällt. Das Niveau ist insgesamt bescheiden, freuen können sich primär Ambri und die Tigers, welche das Gelauer ziemlich gut ausnützen. Spannung kommt auch nur bedingt auf im Kampf in der Strichregion, wobei Rappi und Davos schon langsam in die endgültig hoffnungslosen Regionen abrutschen. Beim ZSC und Lugano kann man nach wie vor davon ausgehen, dass die zu gegebener Zeit noch ein paar Briketts nachlegen werden.
Talisker
User
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Maple Leaf » Mo 3. Dez 2018, 13:15

SCB_since1977 hat geschrieben:
> @maple leaf
> Casa buitoni überhaupt nicht proppenvoll. Allein an unserem Tisch fehlten 4
> Stammgäste. Vor und hinter uns ebenfalls freie Plätze....

Bin extra "kontrollieren" gegangen nach dem Geleier hier :D Sorry, aber nach meiner Wahrnehmung waren 98% der Plätze besetzt und die Leute am Essen. Aber wenn du meinst, dass das nicht stimmt, habe ich wohl Geister gesehen. :shock: :shock:

Generell hast du wohl nicht unrecht, weil der Röffe Bachmann äusserte sich ja letzte Woche inhaltlich genau in deinem Sinne. Wobei man wohl das Thema Preis/Leistung beim SCB-Gastro Catering auch mal generell diskutieren sollte - es könnte wohl auch eine Rolle spielen.
Maple Leaf
User
 
Beiträge: 780
Registriert: Do 11. Okt 2012, 09:30

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon SCB_since1977 » Mo 3. Dez 2018, 14:50

Vor dem Spiel sind es die Sponsorenessen bzw SCB Future die dort Speisen und trinken. Ich spreche von den Pausen und nach dem Spiel. Das ist ein Gradmesser für die Auslastung.
Weiter sind 98% nicht proppenvoll sondern gut ausgelastet. Bin jetzt inkl. Vorgänger grotto schon über 10 Jahre dort. Aber wie geschrieben es wird immer leichter einen Tisch zu bekommen als Pöbel als noch vor ein paar Jahren. Und mehr vergrösserungen der beizen hat es m.e. nicht mehr gross gegeben.
„Ein Spieler, der nicht bereit ist, sich ständig zu verbessern und nicht jedes Spiel, sei es noch so unwichtig, gewinnen will, der wird nie ein Großer werden!“
Wiktor Wassiljewitsch Tichonow
4.6.1930 - 24.11.2014
SCB_since1977
User
 
Beiträge: 2090
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:15
Wohnort: 3303

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon Talisker » Mo 3. Dez 2018, 15:46

Ich glaube es bestreitet niemand, dass einem das Hockey derzeit nicht emotional von den Sitzen reisst, und dass die besuchten Spiele deshalb selektiver ausgesucht werden als auch schon. Nicht ganz einig ist man sich bei der "Schuldzuweisung" - die einen machen pauschal Kari dafür verantwortlich, die anderen sehen eher das Niveau der Liga als Problem. Mit Blick auf den Rest der Liga darf man zumindest feststellen, dass der SCB wenigstens keine gröberen Krisen durchlebt, trotz Formschwächen diverser Spieler einigermassen stabil agiert, und die Spieler alles andere als abgelöscht und emotionslos unterwegs sind. Vielleicht fällt das einem "neutralen" Beobachter wie Ruhnke halt eher auf, der sich in seiner Einschätzung (siehe Tagi von heute) unter anderem auf die unterschiedliche Körpersprache von ZSC und SCB konzentrierte.

Nachdem Burren + Heim doch regelmässig spielen, auch wenn sie nicht überforciert werden, ist auch dieses beliebte Thema etwas in den Hintergrund gerückt.

Fazit: Es ist anfangs Dezember, der SCB ist trotz allem nicht in der Krise, sondern ganz vorne in der engen Tabelle, Kari hat den Nachwuchs nicht wie befürchtet in der Luftschutzanlage eingesperrt, der 5e Ausländer ist trotz aller vorsorglichen Kritik der Hockey-Weisen doch nicht ganz so schlecht... aber vielleicht fehlen einem halt genau die Emotionen und die Aufgeregtheit, welche Krisen + Skandale im eruptiven SCB-Umfeld ansonsten auslösen.
Talisker
User
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: ZSC - SCB / SCB - HCD (30.11. & 1.12. 2018)

Beitragvon sbangerter » Di 4. Dez 2018, 07:03

2020 / 21 droht ja schon wieder ein NHL Lockout. Könnte etwas Schwung in die lahme NLA bringen :D.
Habe die letzte Lock-out Saison in allerbester Erinnerung.
How would you like a job where, every time you make a mistake, a big red light goes on and 18,000 people boo? Jacques Plante
sbangerter
User
 
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 20:17

Vorherige

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bernensis, legrom81, Mononen17, One und 34 Gäste