Feed

Champions Hockey League 18/19

Themen rund um den SCB.

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Sniper » Sa 8. Sep 2018, 20:11

Auch wenn es September ist, müssen gewisse Herren sich mal fragen, ob sie aus der letzten Saison lernfähig sind. Solche Puckverluste wie Unti im eigenen Drittel geht unter keine Kuhhaut. Ein Burren würde wohl die Wolldecke fassen...
Sniper
User
 
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:34

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Talisker » Sa 8. Sep 2018, 20:19

Der Liveticker geht weiter: Trotz 4 Minuten gegen Krüger den Schaden in Grenzen gehalten. Cardiff überlief zwar den SCB ein paar Mal, erzielte aber nur ein Tor. Der SCB kann sich vor dem gegnerischen Tor kaum durchsetzen, Cardiff wirkt agiler und aufmerksamer. Beim SCB scheint man eins ums andere Mal überrascht, dass die Cardiffer einem bis hinter das eigene Tor und in die Ecken nachsetzen. Einfaches aber effektives Hockey von Cardiff; wo der SCB mit sich Sortieren und Xhaka-Querpässen dem Gegner Zeit gibt, sich neu zu formieren, spielt Cardiff den Puck humorlos nach vorne und setzt nach. Bisher mit Erfolg. Beim SCB müsste man nun definitiv vom Schweröl auf Kerosin umstellen.
Talisker
User
 
Beiträge: 3304
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Mononen17 » Sa 8. Sep 2018, 20:54

Sniper hat geschrieben:
> Solche Puckverluste wie Unti im eigenen Drittel geht unter keine Kuhhaut.

Ist eben auch eine Qualität von Unti dafür dann auch den Gamewinner zu markieren. ;)
War aber ein ziemlicher Krampf heute Abend, wenigstens hat man die sehr gute Ausgangslage in dieser
Gruppe mit dem 3er zementiert.
Mononen17
User
 
Beiträge: 1189
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Sniper » Sa 8. Sep 2018, 21:21

Gegen seine Offensivskills sage ich nichts ;) Hinten ist er zu oft fahrlässig.

Cardiff war ein unangenehmer Gegner. Ich wünschte mir gegen solche Gegner ein schnörkelloseres Hockey. Der Gegner fackelte im Angriff nicht lange und suchte sofort den Abschluss. Unsere schossen meistens aus ungünstigen Winkeln. Auf jeden Fall zählt nur der Sieg und der würde erkämpft. Und wir sehen auch, dass die vierte Linie mehr Eiszeit bekommen muss als in der letzten Saison.
Sniper
User
 
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:34

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon roche77 » So 9. Sep 2018, 03:30

Tolle 11 Pts....zwei Topspiele gegen die Schweden...zwei Chnorzlis gegen das walisische AHL Team.
Lineup scheint gefunden....obwohl ich Grassi gern bei Ebbett sehen würde.
Scia irrt auch noch auf dem Eis umher obwohl mit viel Einsatz..auch eine Frage der Zeit..muss das Arnotrauma zuerst ablegen....;)
Mir gefällt der Almöhiii aus Schweden...der passt in unsere Verteidigung .
Vielleicht bringt uns das Christchindli noch Praplan....scheint ja nicht ausgeschlossen denn zur Zeit in Mode...Klauseln zu fordern um dann nicht mal ins Camp zu gehen....Anspielung auf die Frösche Riat und Rod. ;)
Só quem acredita no futuro acredita no presente.... Nur wer an die Zukunft glaubt, glaubt an die Gegenwart.
roche77
User
 
Beiträge: 2045
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 11:18
Wohnort: sao luis,brazil

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Talisker » So 9. Sep 2018, 15:13

Typisch kanadisches Hockey von Cardiff mit viel Herz und Einsatz. Und eben, das „Grundgerüst“ in Sachen Hockey haben sie, auch wenn nicht alles Virtuosen sind. Jedenfalls musste der SCB gegen Schluss noch ordentlich aufdrehen, nachdem es auf die Dieseltour nicht ging. Man begann aber erst etwa in den letzten 10 Minuten damit, Kari kombinierte 1 & 2 Linie und forcierte die besten Kräfte, weil vermutlich auch ihm auffiel, wie schwer sich die Buben mit den kämpferisch starken Walisern tat. Ein Weitschuss von Unti fand dann endlich den Weg ins Tor. Die letzten Minuten ging es vor Genoni dann nochmals hoch her, man rettete den Sieg aber über die Zeit. Gewisse Parallelen zu den letztjährigen PO‘s waren sichtbar. Hinten gelang es zu selten, Gegner und Puck einigermassen zu kontrollieren, etwa indem man Gegner an der Bande gestoppt oder im Gerangel dort etwas häufiger den Puck erobert hätte. Man verstand plötzlich viel besser, warum man in der vorherigen Begegnung gegen Cardiff in die Verlängerung musste. Aber wie schon gegen die Schweden gesagt: solche Spiele gegen aggressiv forecheckende und kampfstarke Gegner bringen den SCB weiter.
Talisker
User
 
Beiträge: 3304
Registriert: Do 11. Okt 2012, 22:51

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Maple Leaf » Mo 10. Sep 2018, 10:32

Habe mir die beiden Heimspiele live ansehen und erste Eindrücke des SCB "Ausgabe 2018/2019" sammeln können.

Was mir doch aufgefallen ist, wie bei uns im Sektor und beim Pausengetränk teils schon fertige Meinungen zu den Neuzuzügen formuliert und standfest zur Diskussion gestellt worden sind. Ich finde das jetzt noch etwas gar früh...

Genoni sicherlich bereits wieder auf seinem gewohnten Niveau, auch gegen wirklich starke Gegner nicht aus der Ruhe zu bringen.

Die beiden bisherigen Ausländer sah ich stärker als auch schon 2017/2018 beim SCB. Scheinen gut "übersommert" zu haben...

Mursak als Neuzuzug vorne wirklich sehr auffällig, mit starken Aktionen und guter Härte im Spiel. Fiel durchwegs positiv auf. Unser Schwede hinten drin mE ebenfalls mit einem geglückten Einstieg. Ich sah einige gut durchdachte Aktionen im Spielaufbau von ihm und grundsätzlich solide gegen hinten. Gefiel mir eigentlich sehr gut.

Scarioni für mich in den bisherigen Spielen ebenfalls eher über den Erwartungen, könnte sich bestenfalls tatsächlich zu einem Hammertransfer von AC entwickeln.

Auf der bisher eher weniger positiven Seite sah ich Rüfi (im letzten Spiel geschont oder so), welcher seine besten Aktionen nicht im Puckbesitz zeigen konnte. Von Haas muss jetzt langsam aber sicher wirklich mehr kommen. Ohne jede Härte und Durchsetzungsvermögen, dies bei mittelmässigem Einsatz. Er muss sich fragen, was er beim SCB erreichen will. Da sollte mehr kommen.

Pinobard-Liebling Burren ebenfalls noch nicht auf dem notwendigen Niveau, mehrmals wurden die Angriffe der Waliser sehr bewusst über seine Seite ausgelöst und man sah rasch wieso. Reicht momentan nicht über Verteidigerpaar 4 hinaus, bei Normalbestand. Bieber mit seinen ersten "Sekunden" Einsatzzeit offensichtlich (oder hoffentlich) Meilen von seinem Leistungsvermögen entfernt - und falls nicht: brutaler Fehltransfer.

Grassi bisher im Bereich der Erwartungen, möchte eine mögliche Steigerung während der Saison nicht ausschliesssen.

Was meint ihr so? :) :)
Maple Leaf
User
 
Beiträge: 730
Registriert: Do 11. Okt 2012, 09:30

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon pole » Mo 10. Sep 2018, 10:56

teile die meisten einschätzungen , ausser bei scharoni. dessen leistungen haben mir nicht so gefallen und NEIN das hat nichts mit seinem alter oder ähnlichem zu tun. hätte an seiner stelle gerne mal dem grassi mehr eislauf gewährt, und NEIN das hat nix mit dem alter zu tun. bei bieber war es das erste spiel dieser saison. bei ihm merkt man halt die lange verletzungszeit und halt das er in den letzten jahren nicht mehr so überragend bzw. auf seinem "gewohnten" niveau spielen konnte. ob er beim scb durchsetzen wird, kommt auch auf seine verletzungsanfälligkeit drauf an und auf seine leistungen. denke es wäre nicht überraschend, würde er als "fehltransfer" tituliert werden.
mursak ist nicht so überraschend, dass er stark aufspielt, sofern man ein wenig eishockey auf der ganzen welt verfolgt. er wird evtl. von einigen halt unterschätzt, da er wie bsp. orlando, aus einer sogenannten "operetten"nation kommt. bei mursak sehe ich das einzig negative, dass er evtl. zu launisch agieren könnte.
almquist zeigt bislang +- was man von ihm erwarten konnte. solides einfaches spiel und wenn er will einen harten hammer-schuss. eine art beat gerber allerdings mit mehr einfluss auf die offensive.
negativ sehe ich auch so. der hochgelobte rüfi soll sich besser auf seine aufgaben konzentrieren als ständig beim schiri rumzujammern und sein dümmliches und übertriebenes und überflüssiges trashtalking sollte er auch dringend reduzieren bzw. minimieren, das bringt nichts. so bringt er jedenfalls nicht viel.
bei burren ist halt so, der braucht eiszeit um "richtig" ihn schwung zu kommen. kamerzin wie immer bislang im scb-dress, nicht besonders auffällig. man hat einfach das gefühl dass er mehr könnte, aber da kommt nichts. man hofft dass er mal erwacht, aber das passiert bislang nicht im scb-dress. evtl. ist bei ihm auch der faktor der minimalen eiszeit ein faktor, dass er evtl. nicht in schwung kommt, wie bsp. im vergleich zu seiner leistungen bei senf. bei nur minimaler eiszeit von ca. 5-7 min/pro spiel ist es halt (für jeden spieler) schwierig so "richtig" in das spiel zu finden.

--
neuzuzug marti muss sich auch irgendwie verschaukelt vorkommen. ist wieder bei langenthal(b-lizenz). wieso hat man ihn dann überhaupt verpflichtet, wenn er trotzdem nicht spielen darf? nur als "lückenfüller" im verletzungsfalle? wieso holt man einen spieler, wenn man ihn dann doch nicht einsetzt? durfte glaub nur 1 testspiel bestreiten, warum auch immer. schon fragwürdig das ganze.
pole
User
 
Beiträge: 893
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 09:07

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon Mononen17 » Mo 10. Sep 2018, 17:51

Rüfi hat in drei CHL-Spielen 2x gebucht... :lol:
Finde das Gebashe etwas gar übertrieben.
Das letzte Game hat er aufgrund privater/familiärer Gründe verpasst und wurde nicht etwa geschont.
Ja sorry, ich bin Rüfenacht-Fan und das aufgrund seiner vielen Top-Leistungen im SCB-Dress.
Man bedenke wie er früher war, ein Hockey-Goon par excellence und jetzt stellt mal die Entwicklung
gegenüber die er beim SCB, vorallem unter Jalonen, vollzogen hat.
(Gilt übrigens teilweise auch für Scherwey...) ;)
Nein, Nein, auf Rüfi lasse ich nichts kommen und von nichts wird man nicht Playoff-MVP.
Klar, manchmal übertreibt er den Trashtalk und viele Gegner steigen auch nicht mehr darauf ein,
aber solange ein Lapierre auf Schweizer Eis unterwegs ist, solange braucht es auch Trashtalker
Rüfenacht... :mrgreen:
Bei der Einschätzung der anderen Spieler kann ich den beiden Vorschreibern durchaus zustimmen
und hoffe das Bieber wirklich mal länger verletzungsfrei bleibt, denn er kann wirklich nicht alles verlernt
haben was ihn über lange Zeit zu einem der besten Spieler der Liga und der Nati gemacht hat.
Bei Sciaroni bin ich auch sehr zuversichtlich wenn er sich richtig im Bärenland eingelebt hat.
Es braucht halt noch etwas Zeit, bis man sich endgültig von den Einflüssen eines gewissen
Alpengurus befreit hat. :evil:

Übrigens ist es sehr erfreulich, dass sich der SCB bereits für die KO-Runde qualifiziert hat.
Växjö konnte auch gegen die Salzburger Dosen nicht reüssieren.
Mononen17
User
 
Beiträge: 1189
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:27

Re: Champions Hockey League 18/19

Beitragvon TAK » Mi 12. Sep 2018, 11:17

Ein guter Eishockeyspieler spielt da, wo der Puck ist. Eine bedeutender Eishockey-Spieler spielt da, wo der Puck sein wird.“
Wayne Gretzky
„Du verfehlst 100 % der Torschüsse, die du nicht machst.“
Wayne Gretzky
TAK
User
 
Beiträge: 577
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 00:13
Wohnort: Zürich (Wallisellen)

VorherigeNächste

Zurück zu SC Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ChristopherS und 15 Gäste